Polizeiberichte

Von Rollcontainer getroffen

Weilheim. Mit schweren Kopfverletzungen wurde ein Aushilfskraftfahrer am Donnerstagvormittag in eine Klinik eingeliefert, nachdem er beim Entladen seines Lasters von einem schweren Rollcontainer am Kopf getroffen worden ist.

Der 73-Jährige belieferte gegen 9.30 Uhr eine Firma in der Siemensstraße in Weilheim und hatte auf der Ladefläche seines Aufliegers mehrere aufeinandergestapelte Rollcontainer geladen. Diese waren lediglich mit einem Spanngurt gesichert.

Aufgrund der unzureichenden Sicherung verrutschten diese bereits während der Fahrt. Beim Lösen des Spanngurtes gerieten die beiden obersten jeweils 400 Kilogramm schweren Container ins Rutschen und fielen seitlich aus dem Fahrzeug. Dabei traf ein Rollcontainer den älteren Mann am Kopf.

Nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort wurde er in einer Klinik in der Intensivstation aufgenommen.lp

Anzeige