Polizeiberichte

Wanderer findet ein frisch geborenes Lamm auf einer Wiese

Symbolbild

Dettingen Einen eher ungewöhnlichen Rettungseinsatz hat die Polizei gestern Nachmittag absolviert.

Am Samstagmittag kurz nach 13.00 Uhr befand sich ein 69-jähriger Stuttgarter zusammen mit seiner Ehefrau beim Wandern. Auf einer Wiese beim Gewann "Eulengreut" fand das Ehepaar ein vermutlich frisch in der Nacht geborenes Lamm auf, welches lautstark schrie. Nachdem weit und breit keine Herde und kein Muttertier aufzufinden war, alarmierten die besorgten Wanderer die Polizei.

Nachdem sich auch durch umfangreiche Ermittlungen bei ortsansässigen Schafhaltern die Situation nicht klären ließ, wurde die Tierrettung verständigt. Diese übernahmen zunächst die Versorgung des Lammes. Bei einer erneuten Anfahrt der Fundörtlichkeit konnte das Muttertier mit einem weiteren Lamm gesichtet werden.

Beim Gewann "Sonnenberg" wurde dann auch der dazugehörende Schäfer ausgemacht, so dass das Mutterschaf zusammen mit ihren beiden Lämmern wieder der Herde zugeführt werden konnte. Vermutlich hatte sich in der Nacht das Mutterschaf unbemerkt von der Herde abgesetzt, um ihr Lamm zu gebären. lp

Anzeige