Polizeiberichte

Weiterfahrt von Autotransporter untersagt

Symbolbild

Kirchheim Eine ganze Reihe zum Teil gravierender Verstöße haben Beamte der Verkehrspolizei Esslingen am Mittwochmittag bei der Kontrolle eines ausländischen Autotransporters in Kirchheim festgestellt.

Das rumänisch-französische Lkw-Gespann, das gegen 12.00 Uhr genau unter die Lupe genommen wurde, hatte drei neuwertige Wohnmobile geladen. Dadurch überschritt es jedoch die maximal zulässige Höhe und wies zudem Überlänge auf.

Neben zahlreichen technischen Mängeln wie der mangelhaften Bremsanlage und Beleuchtungseinrichtung mussten die Beamten auch den 41-jährigen Fahrer selbst beanstanden. Er hatte wiederholt und massiv sowohl gegen die zulässige Höchstgeschwindigkeit und die Vorschriften der Ladungssicherung als auch gegen die Lenk- und Ruhezeitbestimmungen verstoßen.

Gegen den Fahrer und das Transportunternehmen wurden Sicherheitsleistungen in einer Gesamthöhe von über 5.300 Euro festgesetzt. Die Weiterfahrt wurde dem 41-Jährigen untersagt. lp

Anzeige