Polizeiberichte

Wohnhäuser wegen Gasaustritt evakuiert

Symbolbild

Notzingen. Am Samstag kurz vor 16.00 Uhr ist aus dem Wohngebiet Letten von mehreren Anwohnern im Bereich Albstraße / Teckstraße / Limburgweg starker Gasgeruch mitgeteilt worden.

Dies bestätigte sich bei Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei. Aus Sicherheitsgründen mussten acht Wohnhäuser im unmittelbaren Bereich vorsorglich evakuiert und der Gefahrenbereich gesperrt werden. Im Bereich der Hochdorfer Straße / Teckstraße befindet sich ein unterirdischer Gastank, aus welchem durch unterirdische Leitungen etwa 35 Haushalte sowie eine Gaststätte mit Gas versorgt werden.

Die Ursache für den Gasgeruch konnte weder durch die Feuerwehr noch durch verständigte Fachingenieure der SWS eindeutig ermittelt werden. Gegen 19.00 Uhr musste deshalb der Gastank vom Netz genommen werden. Hiernach konnten die evakuierten Bewohner wieder in ihre Häuser zurückkehren. Es ist derzeit jedoch nicht absehbar, wie lange die Ursachenfindung und Behebung der Störung andauern wird und die 35 Haushalte sowie Gaststätte wieder an die zentrale Flüssiggasversorgung angeschlossen werden können. lp

Stand heute (11. November 2019 um 14.30 Uhr) wurde der Geruch nicht durch einen Gasaustritt im dortigen Baugebiet (es läuft dort eine Flüssiggasleitung) verursacht sondern durch eine im dortigen Bereich entleerte Flüssigkeit. (Gemeinde Notzingen)

Anzeige