Polizeiberichte

Wohnhausbrand durch Kirschkernkissen

Symbolbild

Neckarhausen Vermutlich leicht verletzt wurde eine 82-jährige Bewohnerin eines Zweifamilienhauses in der Taunusstraße bei einem Brand am Samstagnacht gegen Mitternacht.

Die 82-jährige erwärmte nach ersten Ermittlungen ein Kirschkernkissen und legte dieses auf ihre Matratze, welche sich nach anfänglicher Rauchentwicklung in Brand setze. Die Frau versuchte noch vergeblich die bereits brennende Matratze aus dem Fenster zu werfen. Hierbei erlitt diese leichte Brandverletzungen.

Die 82-Jährige und eine weitere 81-jährige Bewohnerin konnten selbstständig das Gebäude verlassen. Durch den verständigten Rettungsdienst, der mit 10 Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften vor Ort war, wurde die 82-Jährige zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr Nürtingen, die mit den Abteilungen Neckarhausen, Raidwangen und Stadtmitte mit 11 Fahrzeugen und 55 Einsatzkräften vor Ort war, konnte den Brand nach ca. einer Stunde unter Kontrolle bringen.

Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hunderttausend Euro. Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen. lp

Anzeige