Polizeiberichte

Zu schnell und unter Drogen

Drogen
Symbolbild
Deizisau. Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montagvormittag auf der B 10 im Bereich der Ausfahrt Plochingen / Hafen ereignet hat, sucht das Polizeirevier Esslingen. Den derzeitigen Ermittlungen zufolge war ein 21-Jähriger kurz vor neun Uhr mit seinem VW Transporter auf der Bundesstraße in Richtung Göppingen unterwegs, als er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und, seinen Angaben zufolge, gesundheitlicher Probleme zunächst nach links von der Fahrbahn abkam. Dort prallte er mit seinem Transporter in die Leitplanken, von denen er wieder auf die Fahrbahn abgewiesen wurde und ins Heck eines vorausfahrenden Citroen C2 eines 42-Jährigen prallte. Dieser drehte sich durch die Wucht des Aufpralls um 90 Grad und wurde gegen einen Renault Master eines 42-Jährigen gedrückt, der gerade auf eine rote Ampel am Ende der Ausfahrt zu rollte. Im weiteren Verlauf prallten der Citroen und der VW Transporter erneut in die Leitplanken, wo sich beide Fahrzeuge verkeilten und zum Stehen kamen. Der Fahrer des Citroen wurden bei dem Unfall leicht verletzt und von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme ergaben sich beim Unfallverursacher Anhaltspunkte, die auf den Konsum illegaler Drogen hindeuten. Er musste daraufhin eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Am VW Transporter und am Citroen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Beide Autos mussten nachfolgend von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der entstandene Sachschaden an allen drei Fahrzeugen und an den Leitplanken wird auf insgesamt knapp 15.000 Euro geschätzt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/3990-0 beim Polizeirevier Esslingen zu melden. lp

Anzeige