Polizeiberichte

Zu schnell unterwegs und Unfall verursacht

Symbolbild

Neuffen. Bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag auf der L 1250 sind zwei Jungen im Alter von elf und 14 Jahren leicht verletzt worden. Gegen 16.45 Uhr fuhr ein 19-jähriger VW Sharan-Lenker die Neuffener Steige abwärts und war dabei offenbar zu schnell unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve geriet der Pkw ins Schleudern und kam dabei zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge schleuderte der Wagen zurück auf die Straße und prallte dort im Gegenverkehr gegen einen Ford Fiesta.

 

Dessen 77 Jahre alter Fahrer hatte die Situation frühzeitig erkannt und deshalb bereits bis zum Stillstand abgebremst. Nach dem Unfall mussten die beiden Leichtverletzten, die zusammen mit vier weiteren Kindern im Sharan mitgefahren waren, vom Rettungsdienst versorgt werden. Der Elfjährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei mit rund 12.300 Euro. Der VW musste zudem abgeschleppt werden. lp

Anzeige