Polizeiberichte

Zwei Autos aufeinander geschoben

Symbolbild

Lenningen Ein Schwerverletzter, eine Leichtverletzte und ein Sachschaden von knapp 6.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, den ein 20-Jähriger am Mittwochnachmittag in der Amtgasse verursacht hat.

Der junge Fahrer war kurz nach 16 Uhr mit seinem VW Crafter auf der Amtgasse von Oberlenningen in Richtung Unterlenningen unterwegs. Zu spät erkannte er, dass ein vorausfahrender 45-Jähriger mit seinem Skoda Fabia verkehrsbedingt abbremsen musste.

Weil er zudem keinen ausreichenden Abstand eingehalten hatte, krachte er mit so großer Wucht ins Heck des Skoda, dass dieser auf einen davorstehenden Chevrolet einer 63-Jährigen aufgeschoben wurde. Der Fahrer des Skoda wurde dabei so schwer verletzt, dass er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werde musste.

An seinem Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden, sodass es abgeschleppt werden musste. Die Fahrerin des Chevrolet wurde leicht verletzt. lp

Anzeige