Polizeiberichte

Zwei Unfälle in einer Stunde auf einer Straße

Symbolbild

Ohmden Gleich zwei Verkehrsunfälle haben sich am Mittwochnachmittag innerhalb einer Stunde auf der K 1265 zwischen Ohmden und Zell ereignet.

Gegen 16.45 Uhr war eine 20-jährige Opel-Lenkerin auf der Kreisstraße in Richtung Zell unterwegs. Auf Höhe der Grünschnittsammelstelle musste sie verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender, 47 Jahre alter Motorradfahrer bemerkte dies zu spät und krachte mit seiner Yamaha ins Heck des Pkw. Der Biker stürzte auf die Fahrbahn und zog sich so schwere Verletzungen zu, dass er in eine Klinik gebracht werden musste. Der Schaden beträgt etwa 2.000 Euro.

Fast genau eine Stunde später musste in dieselbe Richtung ein 47-jähriger Opel-Fahrer wegen eines Linksabbiegers beim Golfplatz anhalten. Ein nachfolgender, 44 Jahre alter Renault-Lenker bemerkte dies rechtzeitig und konnte ebenfalls stoppen. Einem dahinter fahrenden 22-jährigen Audi-Fahrer reichte es nicht mehr und er schob die beiden stehenden Wagen zusammen. Der 44-Jährige zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. An dem Audi und dem Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden und beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf zirka 16.500 Euro. lp

Anzeige