Polizeiberichte

Zwei Verletzte bei schwerem Unfall auf der B 297

Foto: 7aktuell.de/Max Kurrer

Kirchheim Die B 297 musste am Donnerstagmorgen nach einem schweren Verkehrsunfall zeitweise voll gesperrt werden.

Anzeige

Ein 32-Jähriger war um 5.50 Uhr mit seinem Toyota auf der Bundesstraße von Kirchheim herkommend in Richtung Nürtingen unterwegs. Kurz vor der Abzweigung nach Lindorf kam er aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Als der Fahrer auf seine Fahrspur wechseln wollte, krachte eine entgegenkommende 62 Jahre alte Opel-Lenkerin mit ihrem Corsa in die Fahrerseite des Toyota. Der Pkw des Mannes drehte sich daraufhin. Eine dem Opel nachfolgende 32-jährige VW-Lenkerin konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und touchierte noch den Corsa. Dieser wurde daraufhin nach rechts in die Böschung abgewiesen.

Der Unfallverursacher sowie die Opel-Lenkerin erlitten schwere Verletzungen. Sie mussten nach einer notärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden. An allen Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe von etwa 18.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme, der Versorgung der Verletzten und der Bergung der Fahrzeuge musste die B 297 teilweise voll gesperrt werden. Es erfolgte eine örtliche Umleitung, auf der es zu Verkehrsbehinderungen kam. Zeitweise wurde der Verkehr von der Autobahn her in Richtung Nürtingen durchgelassen, da sich ein Rückstau auf die A 8 gebildet hatte. Die Sperrung konnte kurz nach acht Uhr aufgehoben werden. lp