Unzugeordnete Artikel

Abschnitt der B 10 bekommt neuen Asphalt

Verkehr Bis Anfang November ist auf der Straße zwischen Reichenbach und Plochingen mit Behinderungen zu rechnen.

Plochingen. Das Regierungspräsidium Stuttgart lässt ab Freitag, 1. Oktober, auf der B 10 zwischen den Anschlussstellen Nassachtal/Uhingen-West und Reichenbach sowie am Plochinger Dreieck in Fahrtrichtung Stuttgart auf einer Länge von rund 10,5 Kilometern Sanierungsarbeiten durchführen. Um Verkehrslärm zu reduzieren, wird sogenannter „lärmoptimierter Splittmastixasphalt“ eingebaut.

Die erste Bauphase beginnt zwischen Nassachtal/Uhingen-West und Ebersbach und dauert rund zwei Wochen. Anschließend wird von Freitag, 15. Oktober bis Montag, 18. Oktober, der Abschnitt zwischen Reichenbach und dem Plochinger Dreieck erneuert. Dabei werden zwei Fahrbahnbereiche der B 10 in Fahrtrichtung ­Stuttgart saniert. Die Auffahrt auf die B 10 in Richtung Stuttgart sowie an der Anschlussstelle Reichenbach an der Fils/Hochdorf und am Plochinger Dreieck sind nicht möglich. Die dritte Bauphase zwischen Ebersbach und Reichenbach dauert ebenfalls etwa zwei Wochen und soll bis Anfang November ­abgeschlossen sein.

Für die gesamte Dauer der Arbeiten ist eine Sperrung der Fahrbahn der B 10 in Fahrtrichtung Stuttgart notwendig. Der Verkehr wird dabei in der ersten und dritten Bauphase auf die Gegenfahrbahn geleitet. Dadurch steht in jede Fahrtrichtung ein Fahrstreifen zur Verfügung. Lediglich während der zweiten Bauphase ist eine Vollsperrung der Strecke in Fahrtrichtung Stuttgart aus Gründen der Verkehrssicherheit und des Arbeitsschutzes notwendig. Eine entsprechende Umleitung über die L 1192 Reichenbach an der Fils - Plochingen wird ausgeschildert. Der Bund investiert mit der Maßnahme rund 4,5 Millionen Euro in den Erhalt der Infrastruktur. pm

Anzeige