Unzugeordnete Artikel

Den Kanuvereinen im Land steht das Wasser bis zum Hals

Region. KV Esslingen, SV Esslingen, TV Faurndau, SZ Uhingen - in der Region gibt es insgesamt vier Vereine oder Abteilungen, die sich dem Kanusport widmen. Dieser droht in der Coronakrise in finanzielle Schieflage zu geraten, wie eine vom Deutschen Kanu-­Verband initiierte Befragung ergab.

Von 1300 Kanu-Vereinen in Deutschland haben sich innerhalb von drei Wochen 127 Vereine, dies entspricht rund zehn Prozent aller deutscher Kanu-Vereine, an dieser Befragung beteiligt. 98 Vereine gaben einen finanziellen Verlust zwischen 1000 und 30 000 Euro an. 29 Vereine gaben an, nur geringe oder keine Einnahmeverluste zu verzeichnen.

Der Gesamtverlust betrug bei den an der Umfrage rückgemeldeten Kanu-Vereinen gerundet 537 000 Euro. Die größten Verluste von 196 400 Euro entstanden Vereinen durch den Wegfall von Start- und Meldegeldern aufgrund abgesagter Sportwettkämpfe während der Saison. Aber auch abgesagte Veranstaltungen, Kurse und Gemeinschaftsfahrten führten zu Einnahmerückgängen von 171 000 Euro. Zudem meldeten Kanu-Vereine 149 600 Euro als Mindereinnahme aus abgesagten Vereinsfesten.pm

Anzeige