Unzugeordnete Artikel

Den Wintergarten einrichten

So entsteht eine gemütliche Wohlfühloase

Pflanzen bringen die Natur in den Wintergarten. Foto: hans / pixelio.de

lps/Bi. Ein Wintergarten, so sagt man, spiegelt den Charakter seines Besitzers wieder. Er bietet idealen Raum, um Pflanzen überwintern und die Seele baumeln zu lassen. Einst galt ein Wintergarten als Symbol des Wohlstands, heutzutage als gemütliche Ruhezone für Entspannung und Rückzug. Ein Traum der Gemütlichkeit ist für viele ein Kaminofen. Im Winter ist er nicht nur gemütlich, sondern zeitgleich die ideale Heizung. Passend sind unter anderem Bioethanol-Kamine, da diese weder Rauch noch Ruß produzieren und keine übermäßige Hitze entstehen lassen. Auf einem davorstehenden urigen Sessel wird jeder kalte Winterabend zur Wohlfühlzeit. Auch Holzmöbel sowie geflochtene Möbel im Landhausstil verschaffen Wohnlichkeit, Ecksofas bieten einen Platz zum Einkuscheln. Möbel aus Schmiedeeisen sorgen für eine besondere Atmosphäre, mit farbigen Kissen und Decken versehen, verschaffen sie Gemütlichkeit. Durch Pflanzen und stilvolle Accessoires wird die Einrichtung abgerundet und eine personalisierte Wohlfühloase geschaffen.

Schließlich ist jedoch auch auf Heizung und Lüftung zu achten. Eine hochwertige Verglasung stellt sicher, dass der Wintergarten möglichst gut isoliert ist. Liegt er auf der Nordseite des Hauses, benötigt er im Sommer keinen Sonnenschutz, für kältere Zeiten aber eine leistungsstarke Heizung. Südlich ausgerichtete Wintergärten hingegen brauchen vor allem im Sommer einen Sonnenschutz sowie eine ausreichende Lüftung.


Anzeige