Unzugeordnete Artikel

Der Weg der Kirchheimer FDP-Bundestagsabgeordneten in die Politik

Renata Alt wurde am 27. August 1965 in Skalica in der Tschechoslowakei geboren. Die diplomierte Chemie-Ingenieurin wurde im Jahr 1992 vom Auswärtigen Amt in Prag als Diplomatin nach Deutschland entsandt. Nach ihrer Tätigkeit als Wirtschafts­attaché im Generalkonsulat der Tschechoslowakischen Republik sowie der Slowakischen Republik in München arbeitete Renata Alt ab 1994 im Consulting im Bereich Außenhandel. Seit dem Jahr 1997 ist sie zudem wissenschaftliche Beraterin im Bereich Lebensmittelchemie, Biotechnologie und Biochemie. In die FDP trat Alt 2009 ein, wurde 2015 Mitglied im Landesvorstand und ist seit 2017 im Bundestag. Sie gestaltet im Auswärtigen Ausschuss mit Begeisterung die Außenpolitik mit, wo sie sich für Frieden, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte einsetzt. Sie ist Berichterstatterin der Fraktion für Russland und die Ukraine, den Balkan, Mittel- und Osteuropa sowie die Länder der Östlichen Partnerschaft. Für ihren Wahlkreis Nürtingen und für Deutschland will Renata Alt im Bundestag vor allem erreichen, dass Digitalisierung auf allen Ebenen vorangetrieben wird, bürokratische Hürden in den Verwaltungen reduziert werden, insbesondere im Bauwesen, damit schnell neuer Wohnraum geschaffen werden kann und die kritische Infrastruktur wie Storm- und Wasserversorgung, Krankenhausbetriebe und Unternehmen vor Cyberangriffen geschützt werden. „Dafür brauchen wir in Deutschland und Europa eine starke gemeinsame Außen- und Sicherheits­politik“, lautet ihr Credo.tb


Anzeige