Unzugeordnete Artikel

Misteln schneiden, aber wie?

Die Chance einen von Misteln befallenen Baum zu retten, ist dann am größten, wenn die Pflanze so früh wie möglich entfernt wird. Das ist idealerweise dann der Fall, wenn die ersten beiden Blätter des Schädlings schon erkennbar sind. Das setzt aber auch eine regelmäßige Pflege voraus. In diesem Stadium hat der Halbschmarotzer noch keine Leitbahnen erreicht. Soll die Mistel wirklich nachhaltig entfernt werden, muss je nach Größe mindestens 20 bis 50 Zentimeter in das gesunde Holz geschnitten werden.

Grundsätzlich gilt: Nur wenn nach dem Schnitt keine grünen Punkte, sogenannte Senker, mehr sichtbar sind, ist der Schmarotzer entfernt. An den äußeren Ast-Partien ist das möglich, ohne große Schäden zu hinterlassen. Bei Leitästen oder Stammverlängerungen ist je nach Ausmaß des Befalls eine Rodung unumgänglich. dh

Anzeige