Unzugeordnete Artikel

Selbst gebastelte „Pappe“ überzeugt Polizei nicht

Nürtingen. Dass man zum Autofahren einen Führerschein machen muss, scheint durchaus seinen Sinn zu haben. Dies legt zumindest ein Vorfall nahe, der sich am Samstag gegen 22 Uhr in Nürtingen ereignet hat. Ein 28-jähriger Syrer wurde von einer Polizeistreife beobachtet, als er innerhalb kürzester Zeit drei Mal den Motor seines Seat abwürgte. Als sich der Streifenwagen auf einer zweispurigen Straße dann neben den Pkw platzierte, erschrak der Fahrer offensichtlich, was an seinen weit aufgerissenen Augen erkennbar war. Außerdem stoppte er grundlos an einer grünen Ampel. Die Beamten wollten ihn daraufhin kontrollieren. Doch als der 28-Jährige dies begriff, gab er Gas und versuchte abzuhauen. Kurz darauf war jedoch seine Fahrt zu Ende, und er sollte seinen Führerschein zeigen. Die Beamten staunten nicht schlecht, als ihnen ein selbst gefertigter „Fantasie-Führerschein“ ausgehändigt wurde, angeblich ausgestellt von einer „International Automobile Association“. Zu allem Übel fiel das angebliche Ausstellungsdatum des Dokuments auf einen Sonntag. Die Weiterfahrt wurde dem jungen Mann untersagt, und er muss sich in Kürze wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.lp


Anzeige