Unzugeordnete Artikel

Wer bezahlt den Schaden?

Zur Berichterstattung über das verunreinigte Wasser

Anzeige

Wieder hat sich gezeigt, dass die Planer, Auftraggeber von Stuttgart 21, nicht imstande sind, dieses Projekt für alle Beteiligten sinnvoll, kostengünstig und vor allem ohne Gefahren für Leib und Seele der Anwohner durchzuführen.

Die Planer, die Bahn soll den Schaden bezahlen. In einem Bericht las ich, dass es nicht nur leichtsinnig war. Es wird jetzt geprüft, wie weit es auch als Straftat geahndet werden kann. Wenn Kindergarten, Betriebe (siehe Bäckereien im umliegenden Gebiet) betroffen sind, wenn alte Leute, die nicht zeitnah reagieren können, dann ist dies für mich ein großes Drama. Ich würde dies auch als Körperverletzung bewerten.

Entsprechend muss es auch so bewertet und bestraft werden.

Jürgen Stumpf, Kirchheim