Leserreise Sibirien




Unbekanntes Sibirien

9-tägige Erlebnisreise

Überwältigende Naturerlebnisse am Baikalsee vom 6. bis 14. Juli 2020


Vermutlich wird man nicht spontan auf die Idee kommen, seinen Urlaub ausgerechnet in Sibirien zu verbringen. Beim Wort Sibirien drängen sich ja meist etwas trügerische Bilder ins Gedächtnis. Doch Sibirien, ganz besonders die Gegend um den Baikalsee, ist ganz anders: unendlich Weiten, unberührte Natur, Dörfer mit traditionellen Holzhäusern und monumentale Sowjetbauten neben Zwiebelturmkirchen, modernes Großstadtleben neben geheimnisvollen Schamanen-Ritualen und religiösem Urglauben.

Besonders die Landschaft um den Baikalsee ist einfach nur grandios. Er ist nicht nur der tiefste und älteste See der Welt, sondern übersteigt mit seiner Größe, Wildheit und Ursprünglichkeit jegliche Vorstellungskraft. Der Baikalsee ist das „Herz Sibiriens“ und galt schon immer als ein heiliger Ort. Überall an der Küste findet man Ruinen und Felsen mit mystischen Verzierungen, die einmal Schamanen als Ritualstätten dienten.

Lernen Sie das kulturelle Leben der Bewohner und deren uralte Traditionen kennen. Erleben Sie bei dieser ungewöhnlichen Reise die Widersprüchlichkeiten Russlands, aber auch die besondere Gastfreundschaft seiner Bewohner. Besondere Höhepunkte sind eine Fahrt auf der alten Trasse der Transsibirischen Eisenbahn und der Aufenthalt auf der Insel Olchon.

Ein altes russisches Sprichwort besagt: „Lieber einmal mit eigenen Augen sehen, als hundertmal davon hören!“.


1. Tag | Montag, 6. Juli 2020
Anreise nach Irkutsk
Gegen Mittag erfolgt der Bustransfer von Kirchheim nach Stuttgart. Von dort Direktflug nach Moskau und Weiterflug mit der Nachtmaschine nach Irkutsk.

2. Tag | Dienstag, 7. Juli 2020
Ankunft in Irkutsk und Rundfahrt durch Irkutsk
Am frühen Vormittag erreichen Sie Irkutsk, wo Sie von Ihrer Reiseleitung bereits erwartet werden. Nach der Begrüßung fahren Sie zu Ihrem 4-Sterne-Hotel. Irkutsk liegt im Süden Russlands an der Angara, dem einzigen Abfluss des Baikalsees. Freuen Sie sich auf das Frühstück, bevor Sie die Stadt kennenlernen. Sie entdecken beeindruckende Fassaden von Kirchen und Theatern sowie die Statue Zar Alexanders III., welcher den Bau der Magistrale der Transsibirischen Eisenbahn sowie des Weißen Hauses von Irkutsk vorantrieb. Im Anschluss erleben Sie ein Privatkonzert im Dekabristenmuseum. Ein Aperitif und ein Abendessen in einem traditionellen Restaurant beschließen den Tag.

3. Tag | Mittwoch 8. Juli 2020
Auf der alten Trasse der Transsibirischen Eisenbahn entlang des Baikalsees
Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg zum Bahnhof der Stadt Sludjanka. Mit dem Zug fahren Sie auf der alten Trasse der Transsibirischen Eisenbahn entlang des Ufers des Baikalsees nach Port Baikal. Die Baikalbahn, die Sludjanka mit Port Baikal verbindet, wurde zwischen 1902 und 1904 als Teil der Transsibirischen Eisenbahn errichtet. Zahlreiche Tunnel durch spektakuläre Felsen sowie unzählige Brücken über Flüsse und Bäche versprechen ein unvergessliches Erlebnis. Während der Fahrt machen Sie mehrmals halt, um den atemberaubenden Blick auf den See zu genießen. Ihr Mittagessen nehmen Sie in Form eines Picknicks in einer Bucht am Baikalsee ein. Mit 1.642 Metern Tiefe ist das Gewässer der tiefste und mit einem Alter von 25 Millionen Jahren der älteste Süßwassersee der Welt. Nach Ihrer Ankunft in Port Baikal am Abend überqueren Sie mit der Fähre die Angara und erreichen Ihr 3-Sterne-Hotel in Listwjanka. Das gemeinsame Abendessen wird nach der Zimmerbelegung im Hotel serviert.

4. Tag, Donnerstag, 9. Juli 2020
Im Dorf Listwjanka, das Holzarchitekturmuseum Talzy sowie ein traditionelles Abendessen bei einer sibirischen Familie
Am Morgen erkunden Sie bei einem Rundgang das kleine Dorf Listwjanka. Sie entdecken den Fischmarkt und machen sich im Baikal-Museum mit dem sensiblen Ökosystem des größten Süßwassersees der Erde vertraut. Im Anschluss erwartet Sie das nahegelegene Freilichtmuseum für Holzarchitektur in Talzy. Von der burjatischen Jurte über das Bauernhaus bis hin zur Holzkirche dokumentiert die Ausstellung zahlreiche historischen Baudenkmäler. Bei einer kleinen Wanderung und der anschließenden Fahrt mit dem Sessellift zum Chersky-Stein lassen Sie sich am Nachmittag vom herrlichen Blick über den beeindruckenden Baikalsee in den Bann ziehen. Am Abend erleben Sie beim Besuch einer sibirischen Familie die Kultur des Landes hautnah. Nachdem Sie gemeinsam traditionelle Speisen zubereitet haben, genießen Sie das Abendessen sowie das eine oder andere Gläschen Wodka.

5. Tag | Freitag, 10. Juli 2020
Ehemaliges Goldgräberdorf Bolschyje Koty am Baikalsee
Einst am Ufer des westlichen Baikalsees als Goldgräbersiedlung gegründet, ist Bolschyje Koty nur über das Wasser zu erreichen. Nach dem Frühstück machen Sie sich mit dem Schiff auf den Weg zu der Ortschaft, um den kleinen verwunschenen Friedhof zu besuchen. Auf den Grabsteinen lässt sich nahezu die gesamte Geschichte des Dorfes nachvollziehen. Rund fünfzig Menschen leben in den kleinen Holzhäusern am See. Bolschyje Koty verfügt über keine Straßen, die Zeit scheint fernab von Hektik und Stress stehengeblieben zu sein. Freuen Sie sich auf den besonderen Charme des Dorfes und den schönen Pribaikalskiy-Nationalpark, welcher Bolschyje Koty umgibt. Zur Mittagszeit werden Sie von einer sibirischen Familie erwartet. Während Sie traditionelle Speisen verkosten, erhalten Sie einen Einblick in das Leben der Dorfbewohner. Den Nachmittag gestalten Sie nach Ihren Vorstellungen. Entspannen Sie am Baikalsee oder unternehmen Sie eine Wanderung entlang des Ufers und durch die Wälder. Am frühen Abend fahren Sie mit dem Tragflächenboot zurück nach Listwjanka. Das Abendessen nehmen Sie im Hotel ein.

6. Tag | Samstag, 11. Juli 2020
Auf der größten Insel im Baikalsee
Heute geht es mit dem Luftkissenboot nach Olchon. Die größte Insel des Baikalsees liegt kaum mehr als einen Kilometer vom Festland entfernt. Unterwegs stärken Sie sich mit einem Lunchpaket. Spätnachmittags erreichen Sie Ihr 3-Sterne-Gästehaus in Khuzhir. Olchons Hauptort ist die einzige Siedlung der Insel mit städtischem Charakter. Mit seinen traditionellen sibirischen Holzhäusern vermittelt Khuzhir allerdings eher das Gefühl, in der Zeit zurückgereist zu sein. Erst zu Beginn des 21. Jahrhunderts wurde der Ort an die Stromversorgung angeschlossen. Nach der Zimmerbelegung lernen Sie Khuzir bei einem Rundgang kennen und entdecken den Schamanenfelsen, der sich aus dem Baikalsee erhebt. Die heilige Stätte der Burjaten wurde einst für Schamanenrituale genutzt. Beim Abendessen lassen Sie den Tag ausklingen.

7. Tag | Sonntag, 12. Juli 2020
Olchons herrliche Natur und das schroffe Kap Choboi Schamanismus in Sibirien (optional)
Am heutigen Tag lernen Sie die Naturschönheiten Olchons kennen. Auf abenteuerlichen Sandpisten fahren Sie mit einem geländegängigen Minivan durch karge Hügellandschaften, dichte Taiga, grasbewachsene Ebenen und entlang einsamer Buchten zum Kap Choboi im Norden der Insel. Während der Fahrt lassen Sie sich von spektakulären Steilküsten und langen Sandstränden begeistern. Unmittelbar nördlich des Kap Choboi befindet sich die breiteste Stelle des Baikalsees. Freuen Sie sich auf ein gemeinsames Picknick und genießen Sie den herrlichen Blick über den See, der auch „Sibirisches Meer“ genannt wird, bevor Sie sich auf den Rückweg nach Khuzhir machen.
Am Nachmittag können Sie an einem optionalen Ausflug teilnehmen und bei einem Besuch eines Schamanenrituals einen Einblick in die Welt des Schamanismus erhalten. Er ist in Sibirien, insbesondere am Baikalsee, weit verbreitet und zählt neben dem orthodoxen Glauben und dem Buddhismus zu den drei bedeutendsten Glaubensrichtungen der Region. Nicht nur bei wichtigen Entscheidungen wird auf die Hilfe der Schamanen gesetzt, sondern auch bei Gesundheitsfragen. Nach der Rückkehr zum Gästehaus genießen Sie das gemeinsame Abendessen.

8. Tag | Montag, 13. Juli 2020
Die Markthallen von Irkutsk
Am Vormittag geht es mit dem Schiff zurück auf das Festland und dann weiter mit dem Bus nach Irkutsk, das Sie am Nachmittag erreichen. Am Nachmittag ist ein Besuch der Markthallen in Irkutsk vorgesehen, der Ihnen interessante Einblicke in das alltägliche Leben vermitteln soll und Ihnen Gelegenheit gibt, vielleicht das eine oder andere Mitbringsel zu kaufen und verschiedene Leckereien zu probieren. Das Abendessen haben wir in einem traditionellen Restaurant vorgesehen, bevor Sie die letzte Nacht in Sibirien im 4-Sterne-Hotel in Irkutsk verbringen.

9. Tag | Dienstag, 14. Juli 2020
Rückreise nach Kirchheim
Sehr früh am Morgen erfolgt der Transfer zum Flughafen von Irkutsk. Flug mit der Frühmaschine von Irkutsk nach Moskau und von dort Direktflug von Moskau nach Stuttgart. Anschließend Bustransfer nach Kirchheim.

Ein offenes Wort zum Schluß:
Eine Reise nach Sibirien verspricht Ihnen ein unbeschreibliches Naturerlebnis. Was wir aber nicht unerwähnt lassen wollen, ist dass es auch einige Einschränkungen geben kann. Die touristische Infrastruktur ist sehr oft noch nicht vergleichbar mit anderen Ländern. Es kann vorkommen, dass vor Ort das eine oder andere nicht so wie geplant abläuft. Hier muss dann improvisiert werden, und das erfordert auch von den Reiseteilnehmern etwas Flexibilität und Verständnis. In den meisten Fällen entsprechen die Hotels und die gewählten Restaurants nicht dem bei uns gewohnten Standard. Dies gilt besonders für die Insel Olchon. Auch der Service wird oft nicht so perfekt sein, wie Sie das von anderen Reisezielen her gewohnt sind und vielleicht Ihren Vorstellungen entspricht. Die herzliche russische Gastfreundschaft, die beeindruckenden Landschaften und die großartige Natur machen den Komfortverzicht mit Sicherheit mehr als wett.


• 2 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel «Central»
in Irkutsk (Landeskategorie)
• 3 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel «Krestovaja Padj»
in Listwjanka (Landeskategorie)
• 2 Übernachtungen im 3-Sterne-Gästehaus «Vila Malina»
in Olchon (Landeskategorie)




Reisetermin:

06. bis 14. Juli 2020

Reisedauer:

9 Tage

Pro Person im Doppelzimmer:

2.695 € (mit Abomax Karte)

2.760 € (ohne Abomax Karte)

Einzelzimmerzuschlag:

390 €

Anzahlung:

10% des Grundpreises




Eingeschlossene Leistungen:

• Bustransfer von Kirchheim/Teck zum Flughafen Stuttgart und zurück
• Flug von Stuttgart über Moskau nach Irkutsk und zurück
• Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Sicherheitsgebühren
• Alle Bus- und Schifffahrten während der Reise
• 2 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel «Central» in Irkutsk (Landeskategorie)
• 3 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel «Krestovaja Padj» in Listwjanka (Landeskategorie)
• 2 Übernachtungen im 3-Sterne-Gästehaus «Vila Malina» in Olchon (Landeskategorie)
• Täglich landestypisches Frühstück (vom 2. bis 9. Tag)
• 1 Aperitif (am 2. Tag)
• 3 Mittagessen in Form eines Picknicks oder Lunchpaketes (am 3., 6. und 7. Tag)
• 1 Mittagessen bei einer sibirischen Familie in Bolschyje Koty (am 5. Tag)
• 6 Abendessen im Hotel/Gästehaus bzw. in traditionellen Restaurants (am 2. und 3. Sowie vom 5. bis 8. Tag)
• 1 Abendessen mit gemeinsamem Kochen bei einer Familie in Listwjanka (am 4. Tag)
• Rundreise «Unbekanntes Sibirien» mit abwechslungsreichen Ausflügen laut Programm, inklusive aller anfallenden Eintrittsgelder (ausgenommen fakultativer Ausflug «Schamanismus in Sibirien»)
• Qualifizierte, deutschsprechende Reiseleitung
• Begleitung durch den Verlag ab und bis Kirchheim
• Ausführliche Reiseunterlagen

Zusätzlich können Sie buchen:

• Besuch eines Schamanenrituals 40,- €

Nicht im Reisespreis enthalten:

Weitere Mahlzeiten und Getränke, persönliche Trinkgelder, Reiserücktrittskosten-Versicherung, fakultative oder nicht ausdrücklich genannten Leistungen sowie Ausgaben persönlicher Art

Teilnehmerzahl:

Die bis 12 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl beträgt mind. 20 Personen, für optionale Ausflüge 15 Personen.

Einreisebestimmungen:

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Russland einen mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültigen Reisepass. Zudem besteht für Bundesbürger Visumpflicht. Das Visum wird für Sie durch Mondial Tours besorgt. Die Kosten in Höhe von 140,- €/Person (inklusive Bearbeitungsgebühren) sind nicht im Reisepreis enthalten. Bitte beachten Sie, dass sich die Gebühr bei kurzfristigen Buchungen erhöhen kann. Deutsche Staatsbürger müssen bei der Visumbeantragung einen Krankenversicherungsnachweis vorlegen. Eine Liste der akzeptierten Versicherungsunternehmen ist bei den russischen Auslandsvertretungen erhältlich, bzw. lassen wir Ihnen zukommen. Detaillierte Informationen erhalten Sie mit Ihrer Reisebestätigung.

Bitte beachten:

Alle Schifffahrten sowie die Fahrt mit dem Sessellift am vierten Tag sind witterungsabhängig. Diese Reise ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Änderungen im Reiseverlauf oder bei den genannten Unterkünften aufgrund von örtlichen Gegebenheiten sowie Preisanpassungen aufgrund von staatlichen Abgabenänderungen, Zuschlägen (z.B. Kerosin) müssen wir uns ausdrücklich vorbehalten. Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters. Eine eventuelle Citytax/Kurtaxe ist vor Ort zu bezahlen.

Reiseveranstalter:

Mondial Tours SA, CH 6600 Locarno

Bildnachweis:

©stock.adobe.com Alexey Kolganov; V.Nikitin
Teckboten Leserreisen

Anmeldung | Reservierung | Beratung

GO Verlag GmbH & Co. KG
Der Teckbote Pressereisen
Alleenstraße 158
73230 Kirchheim/Teck

Kontaktdaten:
Telefon: 07021 9750-62, -10
E-Mail: reisen@teckbote.de

Öffnungszeiten:
Mo. - Do. 9 - 12 Uhr
und 14 - 16 Uhr
Fr. 9 - 14 Uhr