Tag des Bieres

Grill-Trends der Sommersaison

Diese Besonderheiten erobern die Herzen der Grillliebhaber

lps/Jv. Immer mehr Grillliebhaber kaufen die multifunktionalen Modelle unter den zur Auswahl stehenden Grillgeräten im Baumarkt oder Gartencenter. Verschiedene Geräte erlauben es, zwischen Holzkohle und Gas zu wechseln. Mit anderen wiederum kann man kochen und backen. So eignen sich die eiförmigen Modelle im japanischen Kamado-Stil auch zum Brotbacken und Garen von Speisen. Der Grill bietet durch die dickwandige Keramikstruktur eine hohe und anhaltende Wärmekonzentration. Spareribs und Pulled Pork, die Klassiker des amerikanischen BBQ, können darin über mehrere Stunden schonend gegart werden. Das Fleisch bleibt zart und saftig. Zudem werden Aufsätze zum Pizzabacken auf dem Grill derzeit gern gekauft, denn nicht nur Kinder lieben eine über der Glut gebackene Pizza. Drehspieße für Spanferkel und Feuerplatten, auf denen das Fleisch um eine offene Hitzestelle in der Mitte gelegt wird, sind weitere technische Raffinessen für experimentierfreudige Grillfans. Grillen ist nicht nur etwas für Freunde von Fleisch oder Grillkäse. Viele Veganer und Vegetarier haben den pflanzlichen Genuss vom Rost für sich entdeckt. Sie sind auf der Suche nach der perfekten Zubereitungsart von Tofu oder Wurstersatzprodukten beim Grillen. Oft ist gegrilltes Gemüse eine unterschätzte Delikatesse. Einige Kochexperten schwören auf gerösteten Porree. Nach dem Grillen des Porrees und dem Pellen der äußeren angeschwärzten Schicht wird der Lauch mit Olivenöl, Salz und Pfeffer genossen.


Anzeige