50plus

Pflege für reife Haut

Pflege für reife Haut
Heutzutage gibt es die verschiedensten Möglichkeiten das eigene Alter zu verbergen, besonders bei der Vorbeugung von Falten. Symbolbild

lps/Str. Die Haut benötigt im Alter besondere Pflege. Sie wird in der Regel dünner, trocknet schneller aus und verliert an Spannkraft. Die Haut beginnt faltig zu werden, was vom Östrogenmangel hervorgerufen wird. Der Östrogenmangel bei Frauen verlangsamt die Produktion von Kollagenfasern, welche die Haut straff aussehen lassen; als Folge entstehen Falten. Wissenschaftler fanden heraus, dass die Lebensweise bei der Hautalterung eine zentrale Rolle spielt.

Der Konsum von Nikotin und Alkohol beispielsweise begünstigt die Hautalterung, wohingegen eine gesunde Ernährung, Sport und ausreichend Sonnenschutz diese verlangsamen können. Die Haut kann man ideal mit reichhaltigen Pflegeprodukten pflegen, denn sie benötigt mehr Feuchtigkeit als junge Haut. Spezielle Augencremés sind für die sensible Haut unter den Augen geeignet. In Drogeriemärkten gibt es eine Vielzahl von „Anti-Aging-Produkten“ unterschiedlicher Hersteller. Für den Verbraucher ist es nahezu unmöglich, sich beim Kauf zu entscheiden. Die Bandbreite an verschiedensten Firmen und deren Produkten erschwert die Entscheidungsfindung für das richtige Produkt enorm. Hilfreich kann es daher sein, auf bestimmte Inhaltsstoffe zu achten.

Urea, Hyaluronsäure und Glycerin versorgen die Haut mit Feuchtigkeit. Retinol, die Reinform des Vitamins A, ist zudem ein beliebter Inhaltstoff und hat sich in zahlreichen Studien als Wirkstoff in Anti-Aging-Produkten durchgesetzt. Es kann das Wachstum von Hautzellen anregen sowie die Kollagenbildung begünstigen, dies wiederum lässt die Haut straff und elastisch aussehen. Bei Unsicherheiten in der Auswahl ist es dringend vorgesehen sich von geschultem Personal beraten zu lassen, um auch bei etwaigen Allergien diese zu berücksichtigen.