Alles neu macht der Mai

Mit Pinselstrichen zum neuen Möbeldesign

lps/AM. Jeder kennt die Motivation, in die Zeit gekommene Möbelstücke modernisieren zu wollen. Was einst trendy war, sieht heute veraltet aus und lässt auch die Wohnräume fade wirken. Natürlich lassen sich alle Möbel einfach durch neue ersetzen, aber unterschiedliche Gründe können dagegen sprechen. Manche Möbelstücke passen maßgenau an diese Stelle und Ersatz ist schwer zu finden. Möglicherweise hat das alte Interieur auch einen ideellen Wert oder das eigene Budget reicht nicht, um sich komplett neu einzurichten. Eine vergleichsweise günstige Variante stellt Möbelfarbe dar. Sind die Möbel aus Holz, vereinfacht das den Anstrich. Zunächst sollte das Holz mit Schleifpapier angeraut werden. So wird das Naturprodukt die gewünschte Farbe sehr gut annehmen. Am besten eignen sich hierbei Acrylfarben. Sie weisen eine hohe Deckkraft auf und sind darüber hinaus sehr beständig. Acrylfarben lassen sich nahezu auf jedem Untergrund verwenden, trocknen schnell und sind für den Innenbereich konzipiert. Aus diesem Grund gehören sie inzwischen zu den beliebtesten Farben, um Möbel aufzupeppen. Abhängig von der Beschaffenheit und dem gewünschten Aussehen des Möbelstücks lassen sich auch Anstriche mit Naturharz-, Kunstharz- und Acryllacken sowie speziellen Lasuren vornehmen. Für eine hohe Deckkraft sind zwei Anstriche anzuraten. Sofern ein dunkles Möbelstück hell gestrichen werden soll, sind möglicherweise sogar drei Anstriche empfehlenswert.


Anzeige