Alles neu macht der Mai

Visionen für den Wintergarten

In einem Wintergarten lassen sich gemütliche Abende verbringen.Symbolbild
In einem Wintergarten lassen sich gemütliche Abende verbringen.Symbolbild

lps/Jv. Bei der Gestaltung des Wintergartens lassen sich mit etwas Mut zur Andersartigkeit Visionen umsetzen. Man muss lediglich die herkömmlichen Vorstellungen aufbrechen. So können schlichte Sitzmöbel im skandinavischen Stil mit farbenprächtigen Accessoires im Boho-Stil kombiniert werden. Der Boho-Stil versinnbildlicht durch seine Dekorationsvielfalt mit Anleihen aus den unterschiedlichsten Kulturen Lebensfreude und stand vormals für die Auflehnung von Künstlern und Intellektuellen gegen das strenge Bürgertum.

Bei diesem Stilmix trifft die schlichte nordische Eleganz auf verspielte Inka- und Ethnomuster, die lässig anmuten und das perfekte Urlaubsgefühl bringen. Kissen in Erd- oder gedeckten Rottönen mit Quasten oder Pompons reichern den minimalistischen Chic der Sitzgruppe an. Ein Sofa, welches vor Kissen und Decken fast überquillt, verschiedene Vasen aus Buntglas, Messing oder Keramik auf dem Tisch sowie aufwendige Wanddekorationen und dicke Bodenteppiche schaffen Gemütlichkeit und wirken wie zufällig arrangiert. Ein Hängesessel, große Bodenkissen oder eine Holzkommode, die natürlich gealtert erscheint, ergänzen den Look. Das Zusammenspiel der Elemente macht den Wintergarten zu einem einladenden Ort, an den man sich nach einem anstrengenden Arbeitstag gern zurückzieht. Bei diesem Stil darf die Einrichtung überladen wirken, weshalb er sich auch für begrenzte Flächen eignet.

Beim Bummeln über die Flohmärkte oder in Antiquitätenläden wird man einige Schätze entdecken können. Einrichtungshäuser haben den Boho-Stil aufgegriffen und stellen eine Vielzahl an dekorativen Elementen zur Auswahl. Kombiniert werden darf alles, was einem gefällt, denn der Boho-Stil besticht durch eine liebenswürdige Lässigkeit.

Anzeige