Alles neu macht der Mai

Von der Balkongärtnerei bis zur Outdoor-Dusche

Für viele Menschen wird der Balkon oder die Terrasse zum Sommerwohnzimmer.Symbolbild
Für viele Menschen wird der Balkon oder die Terrasse zum Sommerwohnzimmer.Symbolbild

lps/Jv. Trotz begrenzter Flächen aufgrund von immer teurer werdenden Wohnräumen wollen die Menschen nicht auf den Wohlfühlfaktor verzichten und werden kreativ in der Gestaltung ihrer Außenbereiche. So schenkt kein Swimmingpool, sondern die Außendusche auf der Terrasse eine sommerliche Abkühlung und der heimische Balkon wird in ein aromatisch duftendes Kräuterparadies mit mediterranen Terrakotta-Töpfen umgewandelt. Mit aufklappbaren Sandkästen oder aufblasbaren Schwimmbecken für die Kinder bieten die Spielwarengeschäfte Alternativen für den kleinen Freizeitspaß daheim. Für die erwachsenen Freiluftliebhaber offeriert der Elektrofachhandel technische Raffinessen, die sich selbst für begrenzte Außenflächen eignen. Ein Outdoor-Beamer und eine Leinwand lassen jede Fußballspiel-Übertragung zu einem Draußen-Erlebnis in geselliger Runde werden.

Wer seine Aktivitäten in den Außenbereich verlagert, der sollte auf die Nachbarn Rücksicht nehmen. Ein Insektenhotel, spielende Kinder oder die Rauchentwicklung beim Grillen können zu nachbarschaftlichen Zwistigkeiten führen. Besser ist es, sich im Vorhinein bezüglich der Gesetzeslage abzusichern und das Gespräch mit dem anderen zu suchen. Das Hinzuziehen eines Anwalts sollte nur bei ausweglosen Situationen eine Option sein, schließlich wohnt man auch zukünftig Tür an Tür.


Anzeige