Balkon - Fassade und Terrasse

Gärtnern auf dem Balkon

Wie sich trotz geringem Platz ein Garten gestalten lässt

Gärtnern auf dem Balkon

lps/Jm. Auch ohne einen eigenen Garten lassen sich Obst und Gemüse anpflanzen. Ein Balkon bietet trotz eingeschränktem Platz die Möglichkeit zum Gärtnern. Tomaten, Zucchini und Erdbeeren sind nur einige beliebte Pflanzen, die ebenfalls auf einem Balkon angepflanzt werden können. Als Alternative zu herkömmlichen Blumenkästen eignen sich sogenannte Beet-Boxen, die in verschiedenen Größen und Materialien erhältlich sind. Boxen, beispielsweise aus Weidengeflecht, schaffen eine naturnahe Atmosphäre und werten den eigenen kleinen Garten auf dem Balkon optisch auf.

Praktisch sind Blumentöpfe aus Kunststoff, die sich unkompliziert befestigen lassen, indem sie auf die Balkonbrüstung gesteckt werden. Generell ist es aus Platzgründen sinnvoll, den Balkon in die Höhe zu bepflanzen. Dies kann mithilfe von Gittern für Kletterpflanzen sowie Pflanzenampeln gelingen. Ineinander steckbare Behälter können an der gesamten Balkonfront angebracht werden, sodass zahlreiche Pflanzen Platz finden. Zudem lässt sich somit ein Sichtschutz schaffen, der für Privatsphäre sorgt. Die Wand kann ebenfalls mit hängenden Pflanzbehältern bestückt werden. Eine Möglichkeit ist es, verschiedene Salate in dieser Form zu züchten. Für die Anzucht von Gemüse gibt es passende Gewächshäuser und Frühbeete in Miniaturformat. Zudem lassen sich die bereits genannten Beet-Boxen ebenfalls mithilfe einer Abdeckung zu einem Frühbeet oder Gewächshaus umfunktionieren.

Bei der Wahl der Pflanzen sollte die Ausrichtung des Balkons beachtet werden. Abhängig von den jeweiligen Bedürfnissen ist beispielsweise ein Südbalkon mit viel Sonne geeigneter als ein Nordbalkon. Eine entsprechende Beratung bieten Mitarbeiter in Baumärkten sowie Pflanzenfachgeschäften.