Bauen und Wohnen

„Gesellschaft braucht Genossenschaft“

„Gesellschaft braucht Genossenschaft“
Die Kreisbaugenossenschaft Kirchheim-Plochingen eG zeigt Flagge - und beteiligt sich damit aktiv am 4. Juli, dem Internationalen Tag der Genossenschaften, an der bundesweiten Aktion der Marketinginitiative der Wohnungsbaugenossenschaften Deutschlands. Foto: Kreisbau

pm. Die Kreisbaugenossenschaft Kirchheim-Plochingen eG zeigt Flagge - und beteiligt sich damit aktiv am 4. Juli, dem Internationalen Tag der Genossenschaften, an der bundesweiten Aktion der Marketinginitiative der Wohnungsbaugenossenschaften Deutschlands. Mit der gemeinsamen Botschaft „Gesellschaft braucht Genossenschaft“ weisen Wohnungsbaugenossenschaften in 30 deutschen Städten auf ihre gesellschaftliche Bedeutung und Verantwortung hin. Der Internationale Genossenschaftstag (International Cooperative Day) wird seit 1923 am ersten Samstag im Juli gefeiert. 2016 hat die UNESCO die Genossenschaftsidee in die Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen.

Kreisbau-Vorstandssprecher Bernd Weiler: „Wir Wohnungsbaugenossenschaften in Baden-Württemberg sind Teil dieser internationalen Bewegung und möchten an diesem Tag erneut bekunden, wie wichtig uns Verantwortung für das Allgemeinwohl in Gesellschaft und Kommunen sowie Miteinander und Solidarität für den Nachbarn, für Alt und Jung sind.“ Wie andere aus unserer Marketinginitiative hissen wir die Fahne vor unserer Geschäftsstelle, plakatieren mit dem Slogan in Schaukästen oder auf Bannern an Bauzäunen und Gerüsten der Baustellen. „Die Kreisbau zeigt Flagge auch auf seiner Website und im facebook-Auftritt. Weitere Kampagnen, unter anderem Radiowerbung und demnächst Kinowerbespots, unterstützen das Anliegen breitflächig.“

Genossenschaftsidee heute aktuell wie damals

Selbsthilfe, Selbstverwaltung, Selbstverantwortung - dies sind die Grundprinzipien der Genossenschaftsidee, die am kommenden Samstag - dem internationalen Tag der Genossenschaften - gefeiert werden. „Die Kreisbau hält diese Werte seit nunmehr über 100 Jahren lebendig und unterstützt ihre Mitglieder auch in Zeiten von Corona nach vollen Kräften“, betont Bernd Weiler. „Die Genossenschaftsidee ist heute so aktuell wie damals: Nicht die Rendite, sondern unsere Mitglieder stehen im Fokus: Wir sorgen für guten, sicheren Wohnraum zu bezahlbaren Mieten - fair sowohl für Familien als auch für Alleinerziehende, Singles und Senioren - und das ein Leben lang.“

Mehr noch: Die Genossenschaftsmitglieder können aktiv mitgestalten, wie sie sich das Zusammenleben vorstellen - sie haben eine Stimme und sind Teil einer starken Gemeinschaft. Ob für Bestandswohnungen oder bei der Schaffung von neuem Wohnraum. So kann die Zukunft aktiv gestaltet werden - in punkto Klimaschutz, Mobilität und Quartiersgestaltung. „Gerade jetzt braucht es starke Genossenschaften“, so Kreisbau-Vorstandssprecher Weiler. „Wir nehmen unsere Zukunft selbst in die Hand und haben noch viele Ideen und Projekte bis weit ins nächste Jahrzehnt.“

Wohnungsbaugenossenschaften in Deutschland

2.000 Wohnungsgenossenschaften sorgen in bundesweit für sicheres und bezahlbares Wohnen in 2,2 Mio. Wohnungen, in denen 5 Mio. Menschen leben, davon sind 3 Mio. Mitglied in Wohnungsgenossenschaften. Wohnungsgenossenschaften schaffen neuen Wohnraum, sind beliebte Arbeitgeber und Ausbilder. Die Wohnungsbaugenossenschaften Deutschland werben gemeinsam für die Werte und Ziele des genossenschaftlichen Wohnens.

Bezahlbares, sicheres und gutes Wohnen ist der Grundgedanke der Baugenossenschaftsbewegung, die Ende des 19. Jahrhunderts in Berlin entstand. Erstmals ging es beim Wohnen nicht nur um Rendite, sondern um helle freundliche Wohnungen mit einem Fleckchen Grün, um demokratische Teilhabe, Dauerwohnrecht, innovative Architektur sowie Sozial- und Kultureinrichtungen - heute genauso wichtig wie damals.

Die Kreisbaugenossenschaft Kirchheim-Plochingen eG

Am 22. Juni 1919 gegründet ist die Kreisbau mit ihren Geschäftsfeldern BAUEN, VERMIETEN, VERKAUFEN, VERWALTEN, HAUSSERVICE und ENERGIEERZEUGUNG heute ein starkes Unternehmen mit allen Leistungen „Rund um die Immobilie“, aber auch eines mit Traditionen und Werten. Den 3.848 Mitgliedern werden 1.643 Mietwohnungen mit einer Wohnfläche von 106.513 qm zur Miete angeboten - und das zu einer durchschnittlichen Nutzungsgebühr von 6,80 EUR je qm Wohnfläche. Weitere Wohnungen werden in Fremdverwaltung, darunter 1.684 Wohnungen in Wohnungseigentümergemeinschaften, betreut.

Am 28. August 2012 erfolgte die Eintragung der Verschmelzung der beiden Genossenschaften Kreisbaugenossenschaft Nürtingen eG und Baugenossenschaft Plochingen eG in das Handelsregister. Die Genossenschaft firmiert seitdem unter dem Namen Kreisbaugenossenschaft Kirchheim-Plochingen eG, hat ihren Sitz in Kirchheim/Teck und eine Filiale in Plochingen.

Anzeige