Berufsausbildung

500 verschiedene Berufsbilder

500 verschiedene Berufsbilder
Die Bahn fährt international: Hier am Gare de l’Est in Paris die Einfahrt eines ICE 3 Baureihe 407 aus Frankfurt am Main kommend. Foto: Deutsche Bahn AG/Wolfgang Klee

DB. Die Deutsche Bahn AG (DB) ist mit über 500 verschieden Berufsbildern und über 300 000 Mitarbeitern einer der vielfältigsten Arbeitgeber überhaupt. Bei der Berufsausbildung ist die DB einer der größten Ausbilder Deutschlands. Jedes Jahr werden deutschlandweit über 3 000 Auszubildende in 50 Berufen gesucht. Zudem sucht die DB Jahr für Jahr junge Talente für ein duales Studium. Hier besteht die Möglichkeit, direkt in das Berufsleben einzusteigen und gleichzeitig an einer Hochschule zu studieren. Nach erfolgreichem Abschluss von Ausbildung oder Studium ist die unbefristete Übernahme in den DB-Konzern garantiert. Auszubildende und Mitarbeiter profitieren zudem von zahlreichen Sozialleistungen, wie zum Beispiel kostenlosen Freifahrten und weiteren Fahrvergünstigungen.

Ausbildungsberufe und ­duale Studiengänge

Die DB bietet Ausbildungsberufe in vier verschiedenen Bereichen an: gewerblich-technische Berufe, Verkehrsberufe, IT-Berufe sowie kaufmännisch-serviceorientierte Berufe.

Die dualen Studiengänge bewegen sich in den Bereichen Ingenieurstudiengänge, IT-Studiengänge sowie betriebswirtschaftliche Studiengänge.

Folgende Ausbildungs- und duale Studienmöglichkeiten im Raum Stuttgart mit dem Ausbildungsbeginn 1. September 2020 stehen zur Verfügung.

Verkehrsberufe (w/m/d)

Kaufleute für ­Verkehrsservice

Kaufleute für Verkehrsservice beraten und betreuen DB-Kunden in Reisezentren, Servicebereichen oder Zügen. Im Rahmen der Ausbildung wird sowohl kaufmännisches als auch kundenorientiertes Handeln vermittelt. In der Ausbildung werden folgende Themen vermittelt: Marketing, Grundlagen von modernen Informations-, Kommunikations- und Verkaufssystemen sowie die Verkaufs- und Kundenberatung.

Später im Beruf arbeiten die fertigen Kaufleute im Reisezentrum, für die DB Information im Bahnhof oder im Regional- oder Fernverkehr. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung ist auch eine Weiterqualifizierung zum Verkehrsfachwirt möglich.

Insgesamt 23 Stellen als Kaufmann für Verkehrsservice sind am Standort Stuttgart bei DB Vertrieb, DB Station & Service, DB Fernverkehr und DB Fernverkehr transnational noch offen.

LokführerInnen

LokführerInnen bereiten die Züge im Fern-, Güter- als auch Regionalverkehr auf die rechtzeitige Abfahrt vor und fahren sie sicher vom Start zum Ziel. Im Rahmen der dreijährigen Ausbildung werden alle wichtigen Kenntnisse, wie etwa Fahrzeugstörungen erkennen und beseitigen, vermittelt.

Nach der Ausbildung zum Lokführer besteht die Möglichkeit der Weiterqualifizierung zum Meister für Bahnverkehr, zum Fachwirt für den Bahnbetrieb oder auch Disponent, Führungskraft für Triebfahrzeugführer als auch Ausbilder oder Trainer. Eine zweite Möglichkeit ist der Quereinstieg zum Lokführer: In einer neunmonatigen innerbetrieblichen Qualifizierung werden die Jobeinsteiger zum Streckenlokomotivführer ausgebildet. Voraussetzung ist ein Mindestalter von 20 Jahren, eine abgeschlossene Berufsausbildung und das Bestehen einer psychologischen und arbeitsmedizinischen Eingangsuntersuchung. Ab dem ersten Tag gibt es einen unbefristeten Ausbildungs- und Arbeitsvertrag sowie eine attraktive Ausbildungsvergütung. Darüber hinaus kann der Mitarbeiter neben allen DB-Vorteilen auch von den attraktiven Arbeitszeit- und Wahlmodellen des Konzerns profitieren und sich zu einer 39-Stunden-Woche zusätzlichen Erholungsurlaub sichern. Aktuell gibt es zwei offene Stellen bei DB Regio am Standort Tübingen und als Lokrangierführer vier offene Stellen bei DB Cargo am Standort Stuttgart.

FahrdienstleiterInnen

FahrdienstleiterInnen sorgen entweder im Stellwerk oder in Betriebszentralen für einen reibungslosen und sicheren Zugbetrieb. In der dreijährigen Ausbildung werden die Grundlagen des Eisenbahnbetriebs vermittelt. Die Auszubildenden lernen die verschiedenen Stellwerkstechniken bedienen und verstehen sowie die erforderlichen Regelwerke und Richtlinien. Nach der Ausbildung besteht die Möglichkeit der Weiterqualifizierung zum Fachwirt für den Bahnbetrieb.

Auch hier besteht die Möglichkeit eines Quereinstiegs im Rahmen einer vier- bis fünfmonatigen innerbetrieblichen Qualifizierung. Voraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung. Aktuell sucht die Bahn 37 neue FahrdienstleiterInnen bei DB Netz im Raum Stuttgart.

Gewerblich-technische Berufe (w/m/d)

Elektroniker für ­Betriebstechnik

Elektroniker für Betriebstechnik sind dafür verantwortlich, dass die Loks, Triebzüge, Güter- und Reisezugwagen, Weichen, Maschinen und Anlagen, sowie technische Gebäude und deren Systeme jederzeit einsatzbereit sind. Vermittelt werden im Rahmen der dreieinhalbjährigen Ausbildung: Systeme programmieren und anpassen, Montage und Anschluss elektrischer Betriebsmittel, Erweiterungen und Änderungen von bestehenden Anlagen planen, Installation, Überwachung, Wartung und Instandhaltung verschiedenster Anlagen, Messung und Analyse von elektrischen Systemen und Funktionen, Beurteilung der Sicherheit von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln und Tätigkeiten der Leit- und Sicherungstechnik.

Elf offene Stellen bei DB Netz am Standort Stuttgart; Zwei offene Stellen bei DB Regio am Standort Plochingen, eine offene Stelle bei DB Regio am Standort Stuttgart und eine offene Stelle bei DB Services am Standort Stuttgart müssen besetzt werden.

Industrieelektriker

Industrieelektriker mit der Fachrichtung „Betriebstechnik“ sind Experten für elektrische Systeme und Anlagen. Sie richten Systeme und Anlagen ein, analysieren und warten diese.

Vermittelt werden im Rahmen der zweijährigen Ausbildung folgende Kenntnisse und Fähigkeiten: Auswertung technischer Unterlagen, Sicherheitsbeurteilung von elektrischen Anlagen, Installation, Einrichtung und Montage elektrischer Anlagen und Systeme. Nach der Ausbildung ist eine Weiterbildung zum Fahrwegmechaniker oder zum IHK-Industriemeister möglich. Drei offene Stellen bei DB Netz im Raum Stuttgart.

Mechatroniker

Mechatroniker sind Spezialisten für mechanische, elektronische und mechatronische Systeme. Sie montieren und programmieren Maschinen, Anlagen und Systeme und halten sie instand. Im Rahmen der dreieinhalbjährigen Ausbildung werden folgende Fähigkeiten und Bereiche vermittelt: betriebliche und technische Inhalte zu kommunizieren, Umgang mit Hard- und Softwarekomponenten sowie mit mechatronischen Systemen, Maschinen und Anlagen; Pneumatik und Hydraulik, Vor- und Endmontage von Baugruppen und Geräten; Installation und Prüfung von Geräten, Maschinen und Anlagen.

Im Anschluss ist eine Qualifizierung als Industriemeister möglich. Vier offene Stellen bei DB Regio am Standort Plochingen, eine offene Stelle bei DB Services am Standort Stuttgart und eine offene Stelle bei DB Services am Standort Stuttgart als Mechatroniker für Kältetechnik hat die Bahn zu bieten.

Tiefbaufacharbeiter

Tiefbaufacharbeiter werden für Bau und Wartung des DB-Streckennetzes gebraucht. Sie kommen auf Baustellen, am Eisenbahnunterbau oder am Eisenbahnoberbau zum Einsatz, um Schienen und Schwellen auswechseln, nicht benötigte Gleise zurückzubauen und Gleise instandzuhalten. In der dreijährigen Ausbildung werden die Themen Stahlbau, Brennschneiden, Gleisausbau und Gleisrückbau, Eisenbahnbau und Gleisinstandhaltung vermittelt. Nach Abschluss der Ausbildung ist die Weiterbildung zum Weichen- oder Fahrbahnmechaniker möglich. Neun offene Stellen gibt es bei DB Netz im Raum Stuttgart.

Kaufmännisch- service­orientierte Berufe (w/m/d)

Industriekaufleute

Industriekaufleute (w/m/d) planen, steuern, organisieren und kontrollieren bei der DB betriebswirtschaftliche Vorgänge. Sie sind in vielen unterschiedlichen Bereichen etwa im Einkauf, Marketing oder Umweltschutzmanagement eingesetzt.

Vermittelt werden in der dreijährigen ­Ausbildung Kenntnisse im Bereich Projektmanagement/-organisation, Qualitätsmanagement, Finanzen und Controlling, Facility Management, Bürokommunikation, Marketing, Personalbetreuung und Einkauf. Eine offene Stelle bei DB Station & Service am Standort Stuttgart.

Fachkräfte für Schutz und Sicherheit

Fachkräfte für Schutz und Sicherheit kümmern sich um das Wohlbefinden der Reisenden und um Ordnung und Sicherheit in den Zügen und Bahnhöfen. In der dreijährigen Ausbildung lernen sie alles, um den Schutz von Personen und auch die Sicherheit in Gebäuden zu gewährleisten und begleiten Ermittlungen, arbeiten eng mit anderen Dienstleistern zusammen. Vermittelt werden auch die Rechtsgrundlagen und Handlungsfelder für Sicherheitsdienste. Fünf offene Stellen bei DB Sicherheit am Standort Stuttgart.

Fachkräfte im Gastgewerbe

Fachkräfte im Gastgewerbe betreuen und beraten die Gäste in den Bordbistros und Bordrestaurants. Sie bereiten Speisen zu, schenken Getränke aus, bedienen und warten die Gastronomiegeräte.

Bei Verlängerung der zweijährigen Ausbildung um ein 3. Jahr ist die Weiterbildung zum Fachmann/-frau für Systemgastronomie möglich. Fünf offene Stellen bei DB Fernverkehr am Standort Stuttgart.

IT-Berufe (w/m/d)

IT-Systemelektroniker

IT-Systemelektroniker bauen unterschiedliche technische Anlagen im Bereich Sicherheit, ITK-Technik und Automatentechnik auf und halten diese instand.

Sie arbeiten mit Netzwerken von Kupfer bis Glasfaser und führen Kleinmontagearbeiten durch. Eine offene Stelle bei DB Kommunikationstechnik am Standort Stuttgart.

Duale Studiengänge

Bauingenieure

Bauingenieure (w/m/d) werden als Bauüberwacher, Projektleiter oder beispielsweise Planungsingenieure eingesetzt. Ein Einsatzbereich ist die Schieneninfrastruktur - hier werden beispielsweise Schienen instandgehalten und das bestehende Netz ausgebaut.

Aber auch die Bahngebäude, wie etwa Bahnhöfe werden durch unsere eigenen Ingenieure betreut und gebaut. Eine offene Stelle bei DB Konzernleitung am Standort Stuttgart für ein duales Studium Bauingenieurwesen (4,5 Jahre)

Elektrotechnik

Duales Studium im Bereich Elektrotechnik. Die studierten Elektrotechniker werden für die Arbeit an der Infrastruktur, Stellwerkstechniken oder an Zügen und Bahngebäuden eingesetzt. Eine offene Stelle bei DB Netz am Standort Stuttgart und eine offene Stelle bei DB Station & Service am Standort Stuttgart

Besonderheit

Für die Ausbildung Fahrdienstleiter (siehe oben) und Weiterqualifizierung Fachwirt für Bahnbetrieb (4,5 Jahre) gibt es noch zwei offene Stellen bei DB Netz am Standort Stuttgart.

Betriebswirtschaftliche ­Studiengänge

Für das duale Studium BWL Controlling & Consulting (drei Jahre) gibt es eine offene Stelle bei DB Netz am Standort Stuttgart. Weitere Informationen unter http://deutschebahn.com/schueler.

Anzeige