Berufsausbildung

Berufsorientierung trotz(t) Homeschooling

Berufsorientierung trotz(t) Homeschooling
Digitale Angebote sind in der Corona-Pandemie wichtig. Foto IHK Esslingen-Nürtingen

IHK. Die gute Nachricht zuerst: Dem Ausbildungsmarkt im Landkreis Esslingen geht es nach wie vor relativ gut. Täglich gehen bei der Industrie- und Handelskammer Anfragen von Unternehmen ein, die auf der Suche nach Auszubildenden sind. Gerade Bankkaufleute, Informatiker (m/w/d), Industriekaufleute oder Mechatroniker (m/w/d) werden gesucht. Umso wichtiger ist es, die Berufsorientierung am Laufen zu halten. Dafür hat die IHK-Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen eine Reihe von Angeboten für Schulen und Schüler.

Mit dem digitalen Unterrichtsmodul „Berufsorientierung trotz(t) Homeschooling“ können die Schüler auch online das wichtigste zu Bewerbungen und dem Ausbildungsmarkt im Landkreis erfahren.

Die Ausbildungsbotschafterinnen und Ausbildungsbotschafter starten ab dem 7. Juli 2020 mit ihrem digitalem Angebot für die Schulen.

Für alle, die gerne eine Beratung zu freien Lehrstellen hätten, steht das Team Übergang Schule-Beruf per Telefon, E-mail oder Video zur Verfügung. Am 15. Juli, 14 bis 18 Uhr, bietet die IHK einen Bewerbungsunterlagencheck an.

„Unsere wichtigste Aufgabe ist es gerade jetzt Interessentinnen, Interessenten und Schulen mit Unternehmen zusammenzubringen.“ so Britta Schnabel, Teamkoordinatorin der IHK-Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen.

Information und Terminvereinbarung bei der IHK-Bezirkskammer Esslingen- Nürtingen unter 0711/39007-8359 oder azubigesucht.es@stuttgart.ihk.de

Anzeige