Berufsausbildung

Mit einem Klick zum Traumjob

Mit einem Klick zum Traumjob
Die Auszubildende im Fokus während des Drehs:Mit unseren Videos erreichen wir die Zielgruppe. Foto: Selina Dieterich/KSK Esslingen-Nürtingen

TB. Mit unseren selbst gedrehten Azubi-Videos stellen wir ein neues journalistisches, cooles und authentisches Videoformat in dieser Ausgabe vor: Audiovisuelles Lernen in Form von Webvideos ist für Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren von großer Bedeutung. Das zeigt die repräsentative Studie „Jugend/YouTube/Kulturelle Bildung. Horizont 2019“ des unabhängigen Expertengremiums Rat für Kulturelle Bildung (siehe www.rat-kulturelle-bildung.de/publikationen/studien). Die Video-Plattform Youtube mit einer Nutzung von 86 Prozent digitales Leitmedium nutzt fast die Hälfte der befragten Schülerinnen und Schüler auch für das schulische Lernen.

Unterhaltsam und witzig

Der Studie zufolge kommt Youtube bei der Nutzung gleich an zweiter Stelle nach WhatsApp und landet noch vor Instagram, Facebook oder Snapchat. 86 Prozent sagen, dass sie Youtube nutzen (WhatsApp 92, Facebook 61, Instagram 61, Snapchat 46 Prozent). Dabei kommt es zwar den meisten Jugendlichen darauf an, dass die Videos „unterhaltsam“ (63 Prozent) und „witzig“ (59 Prozent) sind. Für viele der Jugendlichen sind die Videos auch in hohem Maße anregend, künstlerisch aktiv zu werden - sie fühlen sich in Bereichen wie Tanz, Film, Musik, Gaming oder Zeichnen zum Nachahmen und Mitmachen inspiriert.

Azubis stellen Firmen vor

Man kann diese Art von Plattformen allerdings nicht nur zum Lernen, sondern auch zum Kennenlernen nutzen. Das haben wir gemacht: In unseren Azubi-Videos erzählen junge Auszubildendte aus ihrem spannenden Berufsalltag und zeigen die Vorzüge ihrer jeweiligen Ausbildungsfirma. So bekommen die zukünftigen Azubis schon vorher ein Einblick in das, was sie erwarten können. Denn die Zielgruppe der Arbeitgeber ist aktiv in den sozialen Medien. Wir wissen, wie wir diese Zielgruppe ansprechen müssen und wie wir Schulabgänger und Studenten erreichen. Auf Augenhöhe. Viel Spaß beim Anschauen - per Link oder QR-Code.

PS: Das Youtube-bas­ierte Video darf natürlich auch „verlinkt und gelikt“ werden.

Anzeige