Berufsausbildung

Neuer Vorsitzender für den Arbeitskreis SchuleWirtschaft in Esslingen

Neuer Vorsitzender für den Arbeitskreis SchuleWirtschaft in Esslingen
Robin Hartmann hat als Ausbildungsleiter der Festool Group letztes Jahr den bundesweiten SchuleWirtschafts- Preis gewonnen und wird nun ein Vorsitzender des Arbeitskreises. Foto: Festool Group

pm. Es gibt viel zu tun für den Arbeitskreis (AK) SchuleWirtschaft: Immer mehr schlägt die Corona-Pandemie auf die Berufsorientierung durch: viele Unternehmen haben Probleme bei der Gewinnung von Nachwuchs. Gleichzeitig sind die Schulen durch die Pandemie sehr gefordert Unterricht und Berufsorientierungsangebote am Laufen zu halten. „Ich freue mich sehr über die Möglichkeit den Arbeitskreis SchuleWirtschaft voranzutreiben. Wir möchten zeigen, dass erfolgreiche Berufsorientierung auch in Corona-Zeiten möglich ist. Dafür setzen wir in der Festool Group auf vielfältige Angebote und innovative Ideen - und diese möchte ich einbringen.“, so Robin Hartmann, Ausbildungsleiter der Festool Group mit Sitz in Wendlingen und neu im Vorstand des AK SchuleWirtschaft im Landkreis Esslingen. Er und sein Team wurden im Dezember 2020 beim jährlichen bundesweiten Wettbewerb „Das hat Potenzial!“ für ihr erfolgreiches Berufsorientierungskonzept ausgezeichnet. Es ist die dritte bundesweite Auszeichnung für den Arbeitskreis SchuleWirtschaft im Landkreis Esslingen in drei Jahren.

Wichtig in der aktuellen Situation ist die Vernetzung und Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft. Der Arbeitskreis SchuleWirtschaft Esslingen-Nürtingen bietet den Akteuren eine gleichberechtigte Partnerschaft mit gegenseitigem bereicherndem Input. Die gemeinsamen Ideen werden von Britta Schnabel, der Geschäftsstelle des Arbeitskreises und Teamkoordinatorin Übergang-Schule-Beruf der IHK-Bezirkskammer Esslingen- Nürtingen, umgesetzt. Die Vorsitzenden legen die Ziele und Themenschwerpunkte des Arbeitskreises fest.

Neben Robin Hartmann gehören Axel Egerer Geschäftsführer der Jürgen Prakesch Zerspanungstechnik GmbH in Wernau, Markus Knorpp, Agentur für Arbeit, Andrea Eberhard, Servicestelle SchuleWirtschaft und eine Gruppe Berufsorientierungslehrerinnen und - lehrer zum Team des Arbeitskreises SchuleWirtschaft.

Ansprechpartnerin: Geschäftsstelle AK SchuleWirtschaft IHK-Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen Britta Schnabel (0711 39007-8349, britta.schnabel@stuttgart.ihk.de)

Vier thematische Schwerpunkte stehen für die Arbeit von SCHULEWIRTSCHAFT Baden-Württemberg:

• Berufsorientierung und Berufswegeplanung in den Schulen fest verankern

• Die Qualitätsentwicklung und Selbstständigkeit von Schulen unterstützen

• Ökonomische Bildung und unternehmerisches Denken und Handeln fördern

• Für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) begeistern

Die Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Baden- Württemberg wird getragen von der Landesvereinigung Baden- Württembergischer Arbeitgeberverbände in Kooperation mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg. Strategische Partner sind der Baden-Württembergische Industrieund Handelskammertag e. V. (BWIHK) und der Baden- Württembergische Handwerkstag e. V. (BWHT). Die Geschäftsstelle Esslingen-Nürtingen wird von Britta Schnabel, IHK Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen, geleitet und gehört zur Servicestelle SCHULEWIRTSCHAFT Neckar-Fils.

Anzeige