Einbruch und Sicherheit

Sicherheit der Haustür

Sicherheit der Haustür
Rohbau mit Türfront Foto: Busche

lps/Cb. Vor dem Hintergrund zunehmender Aktivitäten meist osteuropäischer Einbrecherbanden steigt das Bedürfnis nach Sicherheit in den eigenen vier Wänden weiter. Türenhersteller möchten diesem Bedürfnis mit dem Angebot einbruchhemmender Modelle gerecht werden.

Sechs Widerstandsklassen zeigen an, wie lange ein Türelement einem Einbruchsversuch standhalten kann. So ist eine Tür der Widerstandsklasse WK 6 sogar unter Einsatz von leistungsfähigem Elektrowerkzeug, zum Beispiel Bohrmaschine, Stichsäge oder Winkelschleifer für 20 Minuten eine Barriere. Die Widerstandsfähigkeit einer Tür gegenüber Feuer wird mit dem Buchstaben T unter Hinzufügung der Minutenzahl der Beständigkeit gekennzeichnet. Eine feuerhemmende Tür T 30 hält den Flammen mindestens 30 Minuten stand, eine T 60-Ausführung 60 Minuten. In der Ausführung T 90 gelten Türen als feuerbeständig und halten den Flammen mindestens 90 Minuten stand. Durch zusätzliche Dichtungen kann die Ausbreitung von Rauch verhindert werden.


Anzeige