Gesundheit

Heiße Tage

Sport trotz Hitze

An heißen Tagen sind schattige und von Bäumen gesäumte Routen die bessere Wahl. Bildquelle: Pexels

lps/LK. Der Sommer steht vor der Tür, die Tage werden länger und wärmer. Die Lust sich zu bewegen, steigt endlich wieder. Doch wie sinnvoll ist das, wenn es draußen richtig heiß ist? Sport und Bewegung sind auch bei hohen Gradzahlen möglich. Das Erreichen neuer persönlicher Bestleistungen sollte man sich während dieser Jahreszeit jedoch aus dem Kopf schlagen, denn Herz und Kreislauf müssen sowieso schon mehr leisten. Wer sein Pensum ein wenig herunter schraubt, kann jedoch weiter trainieren, sodass es zu keinem fatalen Einbruch des Leistungsniveaus kommen muss. Allerdings sind ein paar Regeln zu beachten. Am besten sollte die Trainingseinheit in die frühen Morgen - oder späten Abendstunden verlegt werden. Diese bestechen mit milderen Temperaturen und geringerer Belastung durch UV-Strahlen. Vor letzteren sollte man sich durch Sonnencreme oder Kleidung in jedem Fall schützen. Das Wählen einer schattigen Route spendet ebenfalls Schutz. Wälder sind besonders geeignet, da sie als Ökosystem wie eine natürliche Klimaanlage wirken. Ausreichend Trinken ist bei Hitze noch wichtiger als sonst, denn der Körper schwitzt stärker und gibt somit mehr Flüssigkeit ab. Wer Symptome wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Krämpfe und Schwindel bemerkt sollte reagieren, das Training stoppen, sich in eine kühle Umgebung begeben und im Notfall immer einen Arzt rufen! Der Gefahr, durch das Training bei Hitze einen Hitzschlag oder Sonnenstich zu erleiden, muss man sich bewusst sein.


Anzeige