Golf Trendsportart

Was braucht man als Anfänger?

Auch Anfänger sollten an der Ausrüstung nicht sparen. Foto: rgz/Schmallenberger Sauerland/Klaus-Peter Kappest
Auch Anfänger sollten an der Ausrüstung nicht sparen. Foto: rgz/Schmallenberger Sauerland/Klaus-Peter Kappest

lps/djd. Der grüne Sport boomt - immer mehr Menschen auch in Deutschland spielen Golf. Einsteiger sind immer mit der Frage konfrontiert: Welche Ausrüstung benötige ich als Anfänger? In ein Golfschlägerset beispielsweise muss man zwar kein Vermögen investieren - dennoch wäre es falsch, hier so wenig Geld wie möglich ausgeben zu wollen. Denn gerade für Einsteiger ist Qualität bei den ersten Schritten auf dem Grün eigentlich unverzichtbar. Besser ist es, zunächst weniger Schläger zu kaufen, dafür aber hochwertige.

Die drei Hauptkomponenten, aus denen ein Golfschläger aufgebaut ist, sind Schlägerkopf, Schaft und Griff. Bei den Schlägerköpfen werden Hölzer in der Regel für Schläge vom Abschlag oder Fairway verwendet. Die Eisen kommen bei den mittellangen Schlägen zum Einsatz, sie bieten im Vergleich zu den Hölzern eine höhere Ballkontrolle. Bei den Eisen wird zwischen geschmiedeten und gegossenen Köpfen unterschieden. Hybrid- oder Rescue-Schläger sind erst vor einigen Jahren aufgekommen, sie sind eine Mischung aus Eisen- und Holzschläger.

Unverzichtbar ist der Putter, er wird für das Spiel auf dem Grün und gelegentlich auch auf dem Vorgrün verwendet. Mit dem Golftrolley kann man sein Golfbag transportieren, ein Dreirad-Trolley ist besonders rückenschonend. Golfhandschuhe sorgen für einen besseren Halt am Schläger. Unverzichtbar schließlich sind auch die Golfbälle, hier muss man gerade als Einsteiger mit Verlusten rechnen.

Anzeige