Heilberufe

Heilkunde ohne Approbation

lps/Cb. Heilpraktiker ist in Deutschland eine geschützte Berufsbezeichnung für Personen, die nach dem Heilpraktikergesetz in dessen jeweils gültiger Fassung die staatliche Erlaub-

nis zur Ausübung der Heilkunde besitzen, ohne (nach medizinischem Hochschulstudium) über die ärztliche Approbation zu verfügen. Heilpraktiker üben ihren Beruf als Freiberufler aus. Ihre Befugnisse sind gegenüber denen der Ärzte stark eingeschränkt. Es ist ihnen nicht erlaubt, verschreibungspflichtige Medikamente zu verordnen oder bestimmte Infektionskrankheiten zu behandeln.


Anzeige