Hochzeit

Hochzeitskleid

Die richtige Wahl treffen

Bei Brautkleidern hat man die Qual der Wahl. Symbolbild

lps/AM. Sobald der Termin für die Traumhochzeit steht, sind Frauen auf der Suche nach dem Traumkleid. Da die Auswahl größer nicht sein könnte, ist diese Entscheidung eine wahre Herausforderung. Neben dem Schnitt und Stoff ist auch der Farbton entscheidend, denn nicht alle Kleider schmeicheln der individuellen Figur. Mit das Wichtigste ist der Wohlfühlfaktor. Bei der Anprobe ist darauf zu achten, dass die gewählten Stücke nicht nur wunderschön sind, sondern Frauen sollten sich darin wohlfühlen. Der Stil des Brautkleides muss unbedingt zur Persönlichkeit der Braut passen, andernfalls wird sie sich nicht mit dem Kleid identifizieren und das ausstrahlen. Aktuelle Trends der Modemagazine und gut gemeinte Tipps der Begleitungen sollten sekundär sein – wichtig ist, was der Braut gefällt. Apropos Begleitung: Hier empfiehlt es sich, Menschen zur Anprobe mitzunehmen, die einen kennen und zwar ehrlich, aber nicht aufdringlich sind. (Schwieger-)Mutter, Freundin und Co. können unterstützen, sollten aber weder zu dominant noch zu zurückhaltend sein. Findet man bei der ersten Anprobe nicht das Richtige, dann sollten zukünftige Bräute Geduld bewahren – Druck bringt nichts, höchstens das falsche Kleid. Bei der Wahl der Stoffe und Farben sollten Frauen ebenfalls mehrere Stücke anprobieren, um zu schauen, welche Materialien und Farbtöne ihre Persönlichkeit bestmöglich unterstreichen. Satin, Chiffon oder Seide – Weiß, Elfenbein oder Champagner – für jede Braut gibt es das perfekte Brautkleid.