Innenausbau

Bei der Badmodernisierung auch an morgen denken

Walk-In-Dusche, gute Ausleuchtung oder ausreichend Bewegungsraum am Waschtisch – eine zukun sweisende Planung gelingt nur mit d
Walk-In-Dusche, gute Ausleuchtung oder ausreichendBewegungsraum am Waschtisch – eine zukun sweisendePlanung gelingt nur mit den Fachleuten des Sanitärhandelsund des Sanitärhandwerks. Foto: www.ottenbruch.de

pm. Wer sich heute mit Modernisierung oder Neuinstallation seines Badezimmers beschäftigt, denkt auch an die Zukunft: Wie fit werde ich morgen sein? Wie kann ich heute schon dafür sorgen, auch morgen noch ein selbst bestimmtes Leben zu Hause zu führen? Und: Wie lässt sich schon heute mein Wunsch nach einem komfortablen Bad zum Wohlfühlen mit den Bedürfnissen von morgen vereinbaren, wenn vielleicht eine Phase der körperlich eingeschränkten Leistungsfähigkeit erreicht wird? Für alle Abschnitte des Lebens vereinen die aktuellen Badprogramme mit seinen Produkten den modernen Anspruch an die Badkultur einerseits und den stetig steigenden Wunsch nach der Komfortzone Badezimmer. Wobei sich hinter dem Begriff Komfort auch die uneingeschränkte Benutzerfreundlichkeit in allen Lebensphasen verbirgt. Ein zeitgemäßes Bad gefällt den Enkeln, den Kindern und den Eltern. Planung und Produkte tragen körperlichen, altersbedingten Einschränkungen Rechnung, aber die Einrichtung des Bads wird allen Nutzern, auch Jüngeren gerecht. Ein rutschhemmender Fliesenboden bewahrt alle im Bad vor Unheil. Ein Klappsitz in der Dusche wird dankbar angenommen, wenn langes Stehen im Duschabteil schwerfällt, aber auch von der Nichte als willkommener Sitzplatz bei der Körperhygiene. Ein höhenverstellbares WC erlaubt es jedem Bewohner und jedem Gast, die perfekt passende Höhe einzustellen, Hinsetzen und Aufstehen werden im Alter - oder auch bei Rückenbeschwerden - nicht zum Martyrium. Analog zu einem Schreibtischstuhl ist auch der Platz auf einem wandhängenden WC erst perfekt, wenn er zu seinem Benutzer passt. Und dem fünf Jahre alten Max gefällts, dass sich das WC-Becken im Bad der Großeltern per Knopfdruck auf ihn einstellt. Walk-In-Dusche, gute Ausleuchtung,ausreichend Bewegungsraum am Waschtisch - eine zukunftsweisende Planung gelingt nur mit den Fachleuten des Sanitärhandels und des Sanitärhandwerks. Weitere Infos unter www.ottenbruch.de.


Anzeige