Leben und Wohnen im Alter

Eintritt ohne Barrieren

Eine bodengleiche Dusche erhöht Komfort und Sicherheit im Badezimmer

Der barrierefreie Zugang in die Ganzglasdusche schafft mehr Komfort und Sicherheit im Bad. Foto: djd/Uniglas/Ceyssens

(djd). Moderne Badezimmer sind wahre Multitalente. Der Raum soll in jeder Lebensphase bequem nutzbar sein, mit einer praktischen und funktionalen Einrichtung punkten und gleichzeitig noch zum Entspannen und Wohlfühlen einladen. Das sind laut Umfrage die drei meist gestellten Anforderungen an die Badplanung, berichtet Statista. Zu den Trendsettern, die alle drei Wünsche in sich vereinen, gehören bodengleiche Duschen. Im Neubau stellen sie schon fast die Standardausstattung dar und auch bei der Modernisierung sind die Duschkabinen ohne störende Stolperfalle beliebt.

Mehr aus dem Bad machen
Bodengleiche Ganzglasduschen lassen den Raum gleichzeitig großzügiger und heller erscheinen und unterstreichen den Wellness-Charakter. Zum Plus an Komfort kommt mehr Sicherheit hinzu: Nicht nur ältere Bewohner möchten die Vorteile eines barrierefreien Zugangs schnell nicht mehr missen. Der traditionelle und robuste Werkstoff Glas bietet bei der Planung der neuen bodengleichen Dusche vielfältige Möglichkeiten - abhängig vom vorhandenen Platz. Besonders attraktiv und großzügig wirkt eine zentral platzierte, frei stehende Duschkabine. Bei eher beschränktem Raumangebot bietet sich eine Eckdusche an, die von ein oder zwei Seiten begehbar ist. Fachbetriebe aus dem Glaserhandwerk können zu den Möglichkeiten beraten, unter www.glass-at-home.de etwa finden sich vorab viele Informationen und Inspirationen für die eigene Planung. Nicht nur für die Dusche, sondern ebenso als Raumtrenner, Wandverkleidung oder als lackierter Waschtisch lässt sich Qualitätsglas im Badezimmer vielfältig verwenden.

Einfach und hygienisch zu pflegen
Barrierefreiheit und attraktive Optik verbinden sich dabei mit praktischen und funktionalen Vorteilen. Schließlich ist Echtglas pflegeleicht, unkompliziert zu reinigen und besonders hygienisch. Anders als bei Duschvorhängen oder Fertigkabinen aus Kunststoff drohen bei hochwertigem Glas keine Stockflecken oder schimmelnde Ecken. Der Pflegeaufwand nach der Wellness-Dusche hält sich in Grenzen. Denn einfach zu reinigende Oberflächen wie "Uniglas Clean" lassen Wassertropfen von selbst abgleiten, sodass es hinterher weniger Kalkspuren gibt. Der Verzicht auf Rahmen sowie extrudierte Gummi- und Kunststoffe verringert Schimmelgefahren weiter, Keime und Bakterien haben somit keine Chance.

Gläserne Duschkabinen werten das Bad optisch auf und lassen den Raum großzügiger erscheinen. Foto: djd/Uniglas/Ceyssens
Anzeige