Leben und Wohnen im Alter

Senioren-Smartphones

Senioren-Smartphones
Leichte Bedienbarkeit für mehr Sicherheit im Alltag. Symbolbild

lps/AM. Die junge Generation kann sich ein Leben ohne das Smartphone nicht vorstellen. Ständige Erreichbarkeit gehört inzwischen zum Alltag. Sobald die Eltern älter werden, möchten die Kinder für deren Sicherheit sorgen. Diese ist auch an die dauerhafte Erreichbarkeit geknüpft. Somit werden Senioren schnell mit den smarten Mobiltelefonen ausgestattet. Dies ist gut gemeint, aber oft zu kompliziert. Die Industrie entdeckte eine Nische: Seniorenhandys. Diese Telefone werden ebenfalls mit einer SIM-Karte versehen, haben eine eigene Mobilfunknummer und ein großes Display. Jedoch sind sie größtenteils mit Tasten ausgestattet. Der Tastendruck fällt älteren Menschen oft leichter, als ein galantes Gleiten über ein Touchdisplay. Des Weiteren sind Anrufannahme- und Auflegetaste deutlich größer und farblich markiert. Ein Kurzwahlspeicher macht den Anruf bei Angehörigen mit wenigen Klicks möglich.


Anzeige