Ortsvorstellung Bissingen

1 250 Jahre Bissingen an der Teck - ein rasantes Wochenende steht bevor!

Einladung zum Festwochenende mit Party-Bands, Multimedia-Show,
Buchvorstellung Bissingen an der Teck – 1250 Jahre Geschichte, Festumzug und Kinderfest

pm. Zur Feier des 1 250-jährigen Jubiläums von Freitag, 19. Juli, bis Sonntag, 21. Juli, wird für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie Gäste von Bissingen einiges geboten: eine Zeitreise von den Anfängen der Bissinger Geschichte bis hin zur Gegenwart mit Präsentation des neuen Heimatbuchs, ein Festumzug sowie das Kinderfest, das als weiteres großes Highlight an diesem Wochenende auch die jüngeren MitbürgerInnen begeistern wird. Auf dem fest-erprobten Platz am Sportgelände oberhalb des Bissinger Sees wird ein großes Festzelt aufgebaut, in dem die Veranstaltungen an diesem Wochenende über die Bühne gehen.

Erste urkundliche ­Erwähnung 769

Erster Meilenstein in der Frühgeschichte der Ortschaft war der 1. Oktober 769 n. Chr. Bissingen wird an diesem Tag erstmalig schriftlich erwähnt. Die Siedlungsgeschichte reicht aber natürlich deutlich weiter in die Vergangenheit. Dieser Teil der Dorfgeschichte und viele geschichtliche Wendungen mehr sind im neuen Heimatbuch verarbeitet. In all den Jahren folgten noch viele Ereignisse, die bis heute wirken. So veränderte beispielsweise der Dorfbrand das Gesicht des Ortes, die Auswanderungswelle nach Nordamerika oder die Aufnahme von Heimatvertriebenen in Bissingen führten zu stetigen Veränderungen in der Einwohnerschaft, und die wirtschaftliche Entwicklung führte insbesondere in den vergangenen 100 Jahren zu Aufschwung und Wohlstand.

Festwochenende vom 19. bis 21. Juli

Zur Einstimmung auf das Festwochenende geht es bereits am Freitag, 19. Juli, hoch her. Wer hört selber nicht gerne „Good News“ in jeder Lebenslage? Und so wird die gleichnamige Band alle Festgäste musikalisch in das Festwochenende mitnehmen und es gebührend einläuten.

Die Good-News-Rockband

Die Rock-Coverband Good News bringt eine Setlist wie das echte Leben auf die Bühne! Das bedeutet: Kernige Rocksongs, die den Puls beschleunigen wie ein Energydrink und den Schweiß aus allen Poren treiben. Für alle Höhen und Tiefen des Lebens. Für alle, die die Nacht zum Tag machen. Kurz gesagt: Ein Tribut an die große History des Rock ’n’ Roll, garniert mit erlesenen Stücken aus der aktuellen Radio-Frischetheke. Die Band um Sängerin Moni und Sänger Micha kennt das Rezept für eine gelungene Show: Hoch ansteckender Spaßfaktor, gemischt mit handwerklichem Können, in einer sympathischen Verpackung - serviert mit fettem Rocksound. Auf die Frage, warum es ihnen immer wieder gelingt, jedes Publikum mitzureißen, antwortet Moni mit den Worten: „Weil die Bühne unser Zuhause ist.“ Eine passende Aussage angesichts weit über 2 000 Gigs seit Bandgründung, inklusive Locations wie dem Cannstatter Wasen, der Schleyerhalle und dem Ludwigsburger Marktplatzfest. Oder als Live-Support von Bands wie den Scorpions, Uriah Heep, H-Blockx und vielen mehr. Abschließend hat Sänger Micha nur noch eines zu sagen: „See you live am Freitag, 19. Juli, ab 20 Uhr in Bissingen.“ Karten gibt es im Vorverkauf im Rathaus und im Seestüble für 7 Euro oder an der Abendkasse für 9 Euro.

Multimediale Jubiläumsshow und neues Heimatbuch

Bedeutende Geschehnisse werden dann am Samstag, 20. Juli, um 19.30 Uhr (Zeltöffnung ab 18 Uhr) in einer kreativen Umsetzung der Bürgerschaft im Rahmen einer multimedialen Jubiläumsshow präsentiert. Als Höhepunkt des Abends wird außerdem das neue Heimatbuch „Bissingen an der Teck - 1 250 Jahre Geschichte“ vom Herausgeber und Kreisarchivar Manfred Waßner erstmals vorgestellt. Im Anschluss sorgt die Band „HochWild“ für gute Stimmung, während sich die Gäste austauschen und zusammen einen schönen Abend verbringen können.

Partystimmung mit „HochWild“

„Wir spielen für Sie auf!“ - Als junge Partyband unterhält „HochWild“ aus Reudern mit fetziger alpenländischer Volksmusik aus Österreich und Süddeutschland sowie Schlagern, Charts, Rock- und Partymusik mit ihrem „HochWild“-Sound. Anna, Hauge, Gerrit und Benni beherrschen die Instrumente Akkordeon, Keyboard, Gitarre, Schlagzeug und Stimme in Perfektion, sodass Stimmung und gute Feierlaune garantiert sind.

Die Bewirtung im und ums Festzelt erfolgt durch einen Zusammenschluss der örtlichen Vereine und der Feuerwehr, dem Deutschen Haus sowie dem Turnerheim Ristorante Pizzeria Altobelli.

Festgottesdienst am ­Sonntagmorgen

Anlässlich des Ortsjubiläums 1 250 Jahre Bissingen an der Teck wird am Sonntag, 21. Juli, um 9.20 Uhr herzlich zum Festgottesdienst nach Psalm 95.1 „Kommt herzu, lasst uns dem Herrn frohlocken!“ in die Bissinger Marienkirche eingeladen. Die musikalische Gestaltung wird der Posaunenchor Bissingen übernehmen.

Festumzug startet um 11 Uhr

Am Vormittag nach dem Festgottesdienst findet der Festumzug statt. Er startet um 11 Uhr an der Bissinger Grundschule und führt über die Vordere Straße, vorbei am Rathaus und am Bissinger See bis zum Festgelände.

Der Festumzug wird dabei die Vielfalt der beiden Ortsteile Bissingen und Ochsenwang eindrücklich aufzeigen. Bewusst wurde der Fokus auf die örtlichen Vereine und Gruppierungen gelegt, die zusammen mit den Bildungseinrichtungen einen bunten Festumzug gestalten. Angeführt vom Musikverein werden zahlreiche Festgruppen die Zuschauer begeistern. Die Vereine stellen sich vor, der Ortsteil Ochsenwang tritt bunt gemischt als eine große Gruppe auf, der Wandel in der Landwirtschaft wird thematisiert bis hin zum Beitrag der Schülerinnen und Schüler der Grundschule und der Kindergärten, die unter anderem als Bäuerle von der Alb, tollkühne Piloten oder landschaftpflegende Schafe die größte und bunteste Gruppe bilden. Insgesamt sind mehrere Hundert Menschen aus Bissinger und Ochsenwanger Vereinen, Institutionen und Gruppierungen mit über 30 Festwagen, Gefährten, Tieren und musikalischer Unterhaltung auf den Straßen unterwegs.

Kinderfest mit Spielstraßen

Im Anschluss an den Umzug wird ab 14 Uhr am Sportgelände das Kinderfest mit Spielstraßen und vielen Aktivitäten für Groß und Klein veranstaltet. Vom Kletterbaum über Ponyreiten, Stelzenparcours oder Kistenstapeln bis hin zum Sinnespfad können sich die Kinder an rund 20 Spielstationen austoben und bis 17 Uhr das Festwochenende kindgerecht genießen.

Parkmöglichkeiten

Parkmöglichkeiten finden die Besucher am nördlichen Ortseingang im Gewerbegebiet, in angrenzenden Straßenbereichen oder am östlichen Ortseingang und am Friedhof. Es wird darum gebeten, die Umleitungsstrecken und Verlegungen der Bushaltestellen am Veranstaltungstag zu beachten.

Bewirtung

Die Bewirtung erfolgt während des Festwochenendes über das Deutsche Haus, Pizzeria Ristorante Altobelli sowie die Vereinsgemeinschaft mit Unterstützung der Bäckerei Goll und Metzgerei Schäfer. Während der 90-minütigen Jubiläumsshow am Samstagabend ruht die Bewirtung im Zelt, die Gäste werden gebeten, sich vorab ausreichend einzudecken.

Die Rockcoverband „Good News“ läutet das Festwochenende musikalisch ein.Foto: Good News
Die Rockcoverband „Good News“ läutet das Festwochenende musikalisch ein. Foto: Good News
Nach der multimedialen Show und Buchvorstellung
herrscht Partystimmung mit „HochWild“ am Samstagabend.
 Foto: HochWild