Ortsvorstellung Kirchheim

Grußwort aus Kirchheim

Grußwort aus Kirchheim
OberbürgermeisterDr. Pascal Bader Foto: pm

Kirchheim unter Teck - historisch geprägt, aber mit jungem Herzen liegt die große Kreisstadt malerisch eingebettet zwischen Streuobstwiesen und bildet einen lebendigen Mittelpunkt in der Region rund um die Burg Teck. Rund 40 000 Einwohnerinnen und Einwohner leben in der Kernstadt und den vier Stadtteilen Ötlingen, Jesingen, Lindorf und Nabern. Am Aufstieg der Schwäbischen Alb gelegen, wurde Kirchheim unter Teck erstmals im Jahr 960 urkundlich erwähnt. Bereits im 11. Jahrhundert erhielt die Stadt das Marktrecht. Als Landesfestung und Marktstadt hat Kirchheim unter Teck schon immer viele Gäste aus nah und fern empfangen - diese Gastfreundschaft lebt bis heute weiter. Zwischen schwäbischen Kochtraditionen und internationalen Spezialitäten lässt es sich in der Innenstadt mit ihrer Fußgängerzone, liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern und lauschigen Plätzen hervorragend genießen, schlendern und shoppen. Bekannte Markenshops und die Läden, in denen Inhaberfamilien noch selbst fachkundig beraten, gibt es hier ebenso wie traditionsreiche Fach- und Spezialitätengeschäfte oder gemütliche Bars, Kneipen und Restaurants.

Auch in diesem Sommer war trotz der Corona-Einschränkungen einiges geboten: Obwohl traditionsreiche Großveranstaltungen wie das Haft- ond Hokafescht oder die Musiknacht ausfielen, mussten wir dank des Kirchheimer Sommers von Juni bis September nicht auf Musik, Theater, Kunstaktionen, Sport sowie Angebote für Kinder verzichten.

Neben einem abwechslungsreichen Freizeitangebot beheimatet die Stadt Kirchheim unter Teck auch eine vielfältige und attraktive Bildungslandschaft für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Das Schul- und Weiterbildungsangebot reicht von allen Schularten über die Berufsschulen bis zur Ausbildung von Nachwuchslehrkräften am Pädagogischen Fachseminar.

Die Pflege partnerschaftlicher Beziehungen mit anderen Städten in Europa hat in Kirchheim unter Teck eine lange Tradition. Die Stadt ist mit Partnerstädten in Frankreich, Ungarn und Serbien freundschaftlich verbunden. Unterstützt durch ein großes Engagement der Kirchheimer*innen werden diese Beziehungen kontinuierlich gepflegt und lebendig gestaltet.

Damit Kirchheim unter Teck auch in Zukunft eine lebens- und liebenswerte Stadt bleibt, hat die Stadt sich für die nächsten Jahre viel vorgenommen: Bis 2022 wird das Steingau-Quartier fertiggestellt - es bietet rund 800 Menschen einen neuen Lebensort in Zentrumsnähe. Auch in Sachen Digitalisierung und Mobilität wird sich in Kirchheim unter Teck in den nächsten Jahren einiges bewegen. Der Ausbau der Breitbandversorgung, ein Aktionsprogramm Fahrradverkehr und die barrierefreie Gestaltung der Bushaltestellen sind nur einzelne Beispiele für Vorhaben, mit denen unsere Stadt sich für ihre Einwohner*innen und Gäste weiterentwickeln wird.

Ein zentrales Leitmotiv unseres Handelns ist dabei stets das Prinzip der Nachhaltigkeit, das in allen Projekten und Aufgabenstellungen mitgedacht wird. Kürzlich wurde unsere Stadt unter die Finalisten des Deutschen Nachhaltigkeitspreises für Städte und Gemeinden 2022 gewählt.

In der Corona-Pandemie haben wir in Kirchheim unter Teck Solidarität und Verantwortungsbewusstsein bewiesen. Dieses traditionell gute Miteinander in unserer Stadt müssen wir uns bewahren. Ich bin mir sicher, es wird auch weiterhin unser großes Plus bei der Bewältigung zukünftiger Herausforderungen sein.

Anzeige