Ortsvorstellung Lenningen

Ortsvorstellung Lenningen

Foto: Jörg Bächle
Foto: Jörg Bächle

pm. Die Gemeinde Lenningen liegt mit ihren sieben Ortsteilen und rund 8.300 Einwohnern zum Teil am Rand und zum Teil auf der Schwäbischen Alb im Landkreis Esslingen. Sie ist zum 1. Januar 1975 aus dem Zusammenschluss der bis dahin selbstständigen Gemeinden Unterlenningen mit Brucken, Oberlenningen mit Hochwang und Schlattstall, Gutenberg (mit Krebsstein) und Schopfloch (mit Torfgrube) hervorgegangen. Die sehr große Markungsfläche von 42 km² erstreckt sich vom Lenninger Tal bis auf die Albhochfläche.

Den Besucher erwartet eine reizvolle Landschaft mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, Naturdenkmälern sowie Wander- und Radtourmöglichkeiten. Dieser Reiz wird auch dadurch verdeutlicht, dass das gesamte Gemeindegebiet im Biosphärengebiet Schwäbische Alb liegt und weite Teile als Landschafts- oder Naturschutzgebiete ausgewiesen sind.

Mit einem guten Portfolio aus Industrie, Handel und Gewerbe zeigt sich die ­Gemeinde auch als attraktiver Wirtschaftsstandort. Neben explizit ausgewiesenen Gewerbegebieten gehören überwiegend mittelständische Unternehmen seit geraumer Zeit zum jeweiligen Ortsbild.

Die sieben Ortsteile haben alle ihre eigene Geschichte und ein reges Vereinsleben.

Derzeit steht die Stärkung des Bildungs- und Betreuungsstandorts im Fokus: Im Rahmen der Ortskernsanierung in Oberlenningen wird eine große Kinderbetreuungseinrichtung mit sechs Kita-Gruppen und Räumen für die Schulkindbetreuung entstehen.

Zudem gibt es mehrere Grundschulen sowie in Oberlenningen eine Realschule, eine Werkrealschule und ein sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum.

Es gäbe hier natürlich noch vieles mehr aufzuführen! Kommen Sie einfach selbst nach Lenningen und überzeugen Sie sich davon…

Anzeige