Ortsvorstellung Owen

Vorwort der Stadtverwaltung

pm. Eingebettet in die reizvolle Landschaft des Albtraufs hat die Stadt Owen ­ihren Bürgerinnen und Bürgern, aber auch Besucherinnen und Besuchern einiges zu bieten. Schon aus weiter Entfernung fällt einem die Burg Teck auf dem Owener Hausberg ins Auge. Auch in der Stadt Owen haben die einstigen Bewohner der Burg, die Herzöge von Teck, ihre Spuren hinterlassen. So findet man zum Beispiel Überreste der Stadtmauer und die Bernhardskapelle in der Stadt. Bei einem historischen Stadtrundgang können die Sehenswürdigkeiten bewundert und mehr über die Vergangenheit der Stadt erfahren werden. Die wunderschöne Natur in und um Owen kann über die Wander- und Radwege erkundet werden.

Owen ist insgesamt stark von seiner Geschichte geprägt und hält an bewährten Traditionen fest. Ein jahrhunderte­alter Brauch, auf den jedes Jahr mit großer Freude hingefiebert wird, ist dabei der ­Owener Maientag. Aufgrund der Corona-Pandemie ­konnte das Fest dieses Jahr ­leider nicht in gewohnter Weise stattfinden. Das war aber kein Hindernis für die Owenerinnen und Owener, kreative Ideen zu entwickeln, um den Owener Festtag trotzdem, unter „Corona-Bedingungen“, für sich zu Hause zu feiern. Das ist Owen!

Unsere tiefen Wurzeln geben uns Kraft, um auch ­Zeiten wie diese gut miteinander zu überstehen. In der Stadt Owen ist gegenseitige Unterstützung und Zusammenhalt schon immer oberstes Gebot, und so sind wir den Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft gut gewachsen. In Zeiten von Corona hat sich noch einmal mehr gezeigt, wie wichtig diese ­gefestigte Gemeinschaft ist, um uns in schwierigen Zeiten Halt zu ­geben. So wurden unter anderem vielfältige Hilfs- und Unterstützungsangebote unserer Vereine, Kirchengemeinden, Organisationen und Unternehmen entwickelt. Dies für Menschen, die aufgrund der immer noch anhaltenden Situation Hilfe benötigen. Mit der Aktion „Schenken Sie Owen ein Lächeln“ haben die Owenerinnen und Owener zudem ihre Ideen mitgeteilt, wie sie andere zum Lächeln gebracht und dadurch in dieser Zeit Mut und Hoffnung gespendet haben. ­Dabei sind wir ständig im engen Austausch miteinander. Dies in allen Bereichen der Ortsgemeinschaft und in Zusammenarbeit mit den Vereinen, Organisationen und Unternehmen, um uns auch weiterhin bestmöglich zu unterstützen und, soweit es die aktuellen Umstände auch zulassen, wieder Gemeinschaft erleben zu können. Selbstverständlich ist der verantwortungsbewusste Umgang mit dem Pandemiegeschehen immer die Grundvoraussetzung dafür.

 

Dieser enge Zusammenhalt wird uns weiter Kraft und Mut spenden, um die Corona-Pandemie gut miteinander zu überstehen.

 

Wir wünschen Ihnen für die nächste Zeit alles Gute und bleiben Sie bitte gesund!

 

Ihre Stadtverwaltung Owen

Anzeige