Recycling und Entsorgung

Gesund in Stoff gewickelt

Pm. Für alles Mögliche gibt es inzwischen einen Zuschuss - jetzt auch für die Nutzung von Mehrweg-Windeln. Und das macht Sinn: Denn, bis ein Kind „sauber“ ist, wird es durchschnittlich 5000 Mal gewickelt. Bei Nutzung von Einwegwindeln ergibt das im Schnitt 1000 kg Abfall pro Kind. Als sinnvolle Alternative bieten sich hier Mehrfachwindeln an. Und die haben Vorteile.

Vorteile füs Baby

Es kommt mehr Luft an Babys Popo, und die Haut kann besser atmen. Durch weniger Chemie-Einsatz sind Reizungen, Rötungen, Hautinfektionen und Windelallergien beim Einsatz von Stoffwindeln seltener. Da es zudem in der Windel nicht so warm wird, können sich Keime schlechter vermehren als in Einweg-Windeln. Auch das beugt Hautreizungen vor.

Vorteile für die Eltern

Stoffwindeln kosten auf Dauer gesehen weniger Geld. Man merkt, wenn die Windel „voll“ ist, sodass sie schneller gewechselt wird. Dadurch wird die zarte Babyhaut weniger gereizt. Außerdem werden stoffgewickelte Kinder erfahrungsgemäß schneller trocken.

Vorteile für die Umwelt

Stoffwindeln tragen zur Abfallvermeidung und Ressourcenschonung bei. Deshalb fördert der Abfallwirtschaftsbetrieb die Nutzung von Mehrweg-Windeln als Maßnahme zur Abfallvermeidung mit einem Zuschuss von 50 Euro.

Einfache Handhabung

Moderne Windelsysteme bestehen aus einer Baumwollwindel, in die eine dünne Vlies-Einlage eingelegt wird, die den Stuhl des Kindes aufnimmt. Ein Vorwaschen ist also nicht nötig. Dazu gibt es eine Überhose aus Wolle oder Mikrofaser. Windelberater*innen geben gerne wertvolle Tipps zur Handhabung und helfen bei der Auswahl des Windelsystems.

Windelsysteme gibt es in großer Auswahl über verschiedene Internetseiten und auch in Geschäften für Naturwaren und Babybedarf.

So beantragt man den ­Zuschuss

Die Voraussetzungen für den Zuschuss sind: Das Kind wohnt im Landkreis Esslingen, ist nicht älter als zwei Jahre und man hat bereits Mehrwegwindeln erworben. Dann sendet man das ausgefüllte Antragsformular aus dem Stoffwindel-Flyer, den man unter www.awb-es.de/abfallinfo/abfallarten/stoffwindel-zuschuss/ herunterladen kann sowie eine Kopie der Geburtsurkunde des Kindes und den Original-Beleg des Erwerbs von Mehrwegwindeln an den Abfallwirtschaftsbetrieb des

Landkreises Esslingen - Abfallberatung - in 73726 Esslingen.

Anzeige