Reisen

Magische Momente und zauberhafte Hotels

Die malerische Stadt Alsfeld versprüht mit ihren romantischen Fachwerkhäusern einen besonderen historischen Charme.Foto: HLC/Deu
Die malerische Stadt Alsfeld versprüht mit ihren romantischen Fachwerkhäusern einen besonderen historischen Charme.Foto: HLC/Deutsche Märchenstraße e.V./creativeFOTO, Alsfeld

HLC. Es waren einmal sieben Hotels, die mit ihren außergewöhnlichen Arrangements alle Urlaubsträume wahr werden ließen - was klingt wie ein Märchen, wird auf der Ferienroute vom Main bis zum Meer Wirklichkeit! Denn in einer Zeit, in der das Wünschen wieder hilft, können Reiselustige entlang der Deutschen Märchenstraße auf den Spuren der Brüder Grimm wandeln und viele Orte entdecken, welche die magische Atmosphäre des wohl bekanntesten Buches der deutschen Kulturgeschichte widerspiegeln. Hier gibt es auf über 600 km zwischen verwunschenen Schlössern, romantischen Fachwerkstädtchen, schaurig-schönen Wäldern und 13 Naturparks so manches Wunder zu entdecken. Von Hanau aus führt die Reise nach Marburg zum Vila Vita Rosenpark mit verwöhnenden Wellnessmomenten und Gaumenfreuden in bester Tischlein-deck-dich-Manier. Ein Stück nördlicher im Knüllwald lässt das familienfreundliche Hotel Sonneck mit Wanderspaß und Wildpark nicht nur Kinderherzen höherschlagen. Ein Aufenthalt im 4-Sterne Parkhotel Emstaler Höhe weckt mit Märchenzimmern und -menüs echte Hans-im-Glück-Gefühle, während man im Hotel Burg Trendelburg nach dem Erklimmen des 40 m hohen Rapunzelturms mit einem Panoramablick über das Weserbergland belohnt wird. Für Wanderer und Radler schnürt das Hotel zum Kronenhof mit dem Angebot „Auf Schusters Rappen“ ein attraktives Aktivpaket, in Aerzen bei Hameln taucht man rund um das Schlosshotel Münchhausen bei gehobenem 5-Sterne-Flair in die Geschichte des bekannten Lügenbarons ein. Am nördlichsten Punkt verzaubert schließlich das Best Western Hotel Bremen City Besucher mit zentraler Innenstadtlage, Stadtmusikantenfrühstück und dem Bremer Geschichtenhaus.


Anzeige