Rückengesundheit

Für einen gesunden Rücken

Sportarten, die den Rücken stärken

Wassergymnastik ist eine besonders schonende und effektive Methode, um etwas gegen Rückenschmerzen zu tun. Foto: AOK Medienservice

lps/Rg. Rückenschmerzen sind ein weit verbreitetes Problem, unter dem immer mehr Menschen leiden. Häufig ist die Ursache zu wenig Bewegung, denn sind Rücken- und Bauchmuskulatur nicht ausreichend trainiert, kommt es meist zu Beschwerden. Oft neigen Betroffene dazu, sich bei Schmerzen möglichst wenig zu bewegen. Da jedoch alle Organe, die über einen längeren Zeitraum nicht beansprucht werden, ihre Leistungsfähigkeit verringern, kann Passivität die Beschwerden noch verstärken. Mit den richtigen Sportarten kann man jedoch den Problemen entgegenwirken und sie auch lindern. Dazu zählt beispielsweise Wassergymnastik als eine der sanftesten Sportarten für den Rücken. Sie ist ideal bei Wirbelsäulenproblemen, denn durch die Auftriebskraft des Wassers wird das eigene Körpergewicht vermindert und dadurch die Wirbelsäule entlastet. Gleichzeitig werden Kraft und Ausdauer trainiert. Auch Schwimmen ist eine geeignete Sportart für den Rücken, da die Gelenke und Bandscheiben im Wasser entlastet werden. Der Rücken wird gestärkt, ohne ihn übermäßig zu belasten. Kraulen und Rückenschwimmen sind jedoch dem Brustschwimmen vorzuziehen, um die Nackenmuskulatur nicht zu sehr anzustrengen. Eine weitere rückenschonende Sportart ist Yoga. Es zeichnet sich durch sanfte Bewegungen aus, die die Rückenmuskulatur stärken und die Wirbelsäule trainieren. Yoga kann zudem helfen, Stress abzubauen, wovon langfristig auch der Rücken profitiert. Beim Radfahren werden insbesondere der untere Rücken und kleinere Muskelgruppen rund um die Wirbelsäule trainiert. Wichtig ist jedoch, dass die Sitzposition richtig eingestellt ist, so dass der Rücken nicht zu stark gebeugt wird. Nordic-Walking eignet sich ebenfalls für Menschen mit Rückenbeschwerden. Geachtet werden sollte auf die richtige Ausführung und auf die Länge der Stöcke. Das Training eignet sich auch für Personen mit Übergewicht und wenig Ausdauer, da das Tempo selbst bestimmt werden kann. Wirbelsäulengymnastik ist ein besonders effektives Training für den Rücken. Es kann Beschwerden vorbeugen und oft auch Probleme lindern. Kurse gegen Rückenbeschwerden werden oft von Krankenkassen angeboten und auch bezuschusst. Am besten entscheidet man sich für eine Sportart, die einem gefällt und in den Alltag integrieren lässt, denn der Spaß sollte dabei auch nicht zu kurz kommen.


Anzeige