Schulanfang

Hausaufgabenstress

lps/Bi. Mit dem Start in die Schullaufbahn müssen sich Kinder früher oder später mit Hausaufgaben auseinandersetzen und diese nach Schulschluss zuhause oder im Hort erledigen. Nicht alle Lernenden machen dies jedoch freiwillig, sondern müssen immer wieder animiert werden. Für Eltern gilt es in diesem Fall, Ruhe zu bewahren und geduldig zu bleiben. Sie müssen akzeptieren, dass gewisse Aufgaben nicht immer Spaß machen und das Kind diese auch mal alleine bewältigen muss.

Durch das Ernstnehmen und die Anerkennung der geleisteten Arbeit kann das Kind jedoch unterstützt werden und bekommt zudem das Gefühl, etwas selbstständig schaffen zu können. Auch gute Rahmenbedingungen erleichtern die Arbeit zusätzlich. Dafür ist es wichtig, dass die Kinder einen persönlichen Rückzugsort haben, an dem sie ungestört und ablenkungsfrei arbeiten können.

Eltern, welche dem Nachwuchs die ganze Zeit über die Schulter schauen, sind eher hinderlich bei der Arbeit und können vielmehr zu Trotzreaktionen führen.

Sofern der Nachwuchs nicht explizit Unterstützung einfordert, ist es ratsam, die Verantwortung für die Hausaufgaben vollends dem Kind zu überlassen. Sind die Aufgaben dauerhaft zu schwer, kann ein klärendes Gespräch mit der Lehrkraft hilfreich sein.

Anzeige