Sehen und Hören

Es wurde mal wieder zu laut?

Individueller Gehörschutz für jeden Anlass

Es wurde mal wieder zu laut? Symbolbild

lps/lez. Professioneller Ohrschutz wird mittlerweile in verschiedenen Bereichen des Lebens, aber auch für bestimmte Berufsgruppen immer wichtiger. Die Möglichkeiten, den Ohren einen optimalen Schutz zu bieten, werden daher immer vielseitiger, sei es für Großveranstaltungen wie Konzerte, Arbeitsbereiche mit hohen Lärmbelastungen wie Baustellen oder für BerufsmusikerInnen. Die Notwendigkeit wird stetig größer.

Anzeige

Um optimalen Schutz garantieren zu können, gibt es verschiedene Optionen. Für einige Menschen können Gehörschutzstöpsel oder umgangssprachlich auch Ohrstöpsel, sehr hilfreich sein. Bei unregelmäßigem Gebrauch sind die weichen, meist aus in Wachs getränkter Wolle, Silikon oder Schaumstoff hergestellten Ohrstöpsel, gut geeignet. Eine individuelle Anfertigung aus hartem Kunststoff wie Acryl, ist besonders für Personen optimal, die hochfrequenten Lärmbelastungen ausgesetzt sind. Diese Ohrstöpsel werden direkt an das Ohr angepasst und haben eine nahezu unbegrenzte Lebensdauer. Eine andere Möglichkeit ist der Kapselgehörschutz, der aus Kopfhörer ähnlich aussehenden und Ohr-umschließenden Kapseln besteht, die sich durch die triviale Verwendbarkeit auszeichnet. Diese können jederzeit auf- und abgesetzt werden. Das Ohr wird demnach komplett von einer Hartkunststoffschale geschützt und ist an Berührungspunkten gepolstert.

Für einen sehr spontanen Gehörschutz kann auch jederzeit ein selbstgefertigter Notfallstöpsel aus Zellstoff hergestellt werden. Hierfür benötigt man lediglich ein Taschentuch oder Toilettenpapier.