Sehen und Hören

Ferngläser für jeden Zweck

Welches passt zu mir?

Ferngläser für jeden Zweck. Symbolbild

lps/lez. Für die verschiedensten Aktivitäten gibt es Ferngläser, die besser geeignet sind oder sich durch spezielle Feinheiten auszeichnen. Um einen schönen Opern- oder Theaterausflug zu erleben, werden ganz andere Anforderungen an ein Fernglas gestellt, als wenn in den Bergen nach Tieren Ausschau gehalten wird. Die Entscheidung, wofür ein Fernglas gebraucht wird, sollte im Vorfeld geklärt werden. Ein Opernglas zeichnet sich in der Regel durch sein edles Aussehen aus und ist durch seine ungewöhnliche Größe in jeder Tasche bestens verstaubar. Das typische Opernglas kann mit drei Wörtern beschrieben werden: klein, kompakt, exklusiv.

Anzeige

Das Kompaktfernglas kann für die nächste Wanderung oder den Spaziergang im Wald sehr hilfreich sein. Mit einer 8- bis10-fachen Vergrößerung und verbesserter Optik hat ein Kompaktfernglas mehr Qualitäten als ein Opernglas. Es lässt sich jedoch auch nur bei Tageslichtverhältnissen nutzen. BrillenträgerInnen müssen bei der Benutzung auf ihre Brille verzichten. Großferngläser erfreuen sich bei Sternguckern großer Beliebtheit. Sie ermöglichen einen weit schweifenden Blick und sind eine gute Alternative zum Teleskop. Letzteres kann durch seine Größe und Gewicht nur mittels eines Stativs genutzt werden.

Die beispielhafte Darstellung ließe sich endlos fortführen. Das Ausmaß an Vielfalt ist bei Ferngläsern enorm. Auch für die nächste Vogelschau oder Nachtwanderung mit integriertem Kompass sind spezielle Ferngläser erhältlich. Daher kann eine Beratung für ein Allround-Fernglas oder den jeweils gewünschten Spezialisierungen vorteilhaft sein.