Sport in Herbst und Winter

Ausrüstung für den Skiurlaub

Gut ausgestattet auf die Piste

Für den Skiurlaub muss man gut ausgerüstet sein. Beispielbild

lps/DGD. Ein Skiurlaub will gut vorbereitet sein. Neben der Grundausstattung, die für jeden gleich ist, gibt es auch individuelle Vorlieben, für die es sich empfiehlt, eine Checkliste vor der Abfahrt zu erstellen. Denn nichts ist ärgerlicher, als mit Sack und Pack auf der Autobahn nach den ersten Kilometern festzustellen, dass man etwas vergessen hat. Meistens gibt es in den Wintersportorten auch Equipment zum Ausleihen, doch die eigenen Skischuhe passen natürlich am besten und sind an Bequemlichkeit kaum zu übertreffen. Wichtig ist, ausreichend Skiunterwäsche mitzunehmen. Trotz der Kälte kommt man beim Skifahren und beim Snowboarden wie bei fast jeder Sportart bereits nach ein paar Minuten ziemlich ins Schwitzen. Sofern die Unterkunft nicht die Möglichkeit anbietet, die Wäsche zu waschen, sollte man genügend Ersatzunterwäsche mitnehmen. Generell ist es empfehlenswert, eine gewisse Auswahl an Kleidungsstücken mitzunehmen, um auf alle eventuellen Witterungsbedingungen vorbereitet zu sein. Fleecejacken, Hard- und Softshelljacken stellen eine erste gute Grundausstattung an Oberbekleidung dar. Da man bei der Abfahrt auf teilweise hohe Geschwindigkeiten kommt, kann einem der Wind schon mal ordentlich um die Ohren sausen. Daher ist es empfehlenswert, wahlweise eine Mütze oder ein Stirnband zu tragen. Dabei sollte man dringend darauf achten, dass die Materialien qualitativ hochwertig und atmungsaktiv sind. Was häufig in Vergessenheit gerät ist, dass die Sonneneinstrahlung auch im Winter nicht zu unterschätzen ist. Daher lohnt es sich auf jeden Fall, Sonnencreme mit einem ausreichend hohen Lichtschutzfaktor und eine Sonnenbrille mitzunehmen, sofern die Skibrille nicht schon über einen hinreichenden UV-Schutz verfügt. Besonders das Gesicht sollte gut gegen die Sonnenstrahlung geschützt sein, da man durchaus auch im Winter Sonnenbrand bekommen kann.


Anzeige