Start in den Urlaub

Rucksack oder Trolley?

Rucksack oder Trolley?
Die verschiedenen Gepäckarten ermöglichen jedem Reisenden den passenden Begleiter zu finden. Symbolbild

lps/Str. Für die Planung des nächsten Urlaubs sind viele Faktoren wichtig, doch die erste und entscheidende Frage ist: Auf welche Art von Reise geht es und wie soll das Gepäck transportiert werden? Jede Person hat verschiedene Vorstellungen und Bedürfnisse des Komforts. Das sollte jedoch kein Problem sein, denn der Markt hält viele Möglichkeiten bereit, um ein bequemes Reisen zu ermöglichen.

Wer sich gern auf Wanderungen begibt oder Reisen antritt, bei denen häufige Ortswechsel stattfinden und somit das Gepäck getragen werden muss, bieten sich Rucksäcke besonders gut an. Verschiedene Variationen machen die Trekkingrucksäcke zu einem wichtigen Begleiter. Zum einen kann der Rucksack von oben gefüllt und geschlossen werden. Zum anderen gibt es die Variante mit einem Reißverschluss an den Seiten, sodass dieser in der kompletten Länge geöffnet werden kann und man an die Habe im unteren Bereich des Rucksacks problemlos gelangt. Die Gurte sind rückenfreundlich und ergonomisch gestaltet, was ein bequemes Tragen ermöglicht. Für eine anstehende Wanderung im Gebirge ist diese Art von Gepäck ein treuer Begleiter. Nichtsdestotrotz haben auch Trolleys ihre Vorteile und kommen bei vielen Reisenden zum Einsatz. Dieser überzeugt durch sehr unkompliziertes Ein- und Auspacken. Selbst die Kleidung bleibt dabei glatt und wird nicht geknittert. Zudem ist ein Trolley durch einfaches Hinterherziehen rückenschonend. Ein nicht zu vergessender Aspekt ist allerdings, dass der Koffer durch sein etwas höheres Grundgewicht weniger Gepäck aufnehmen kann. Für viele Reisende ist zudem wichtig, das Gepäckstück mit einem Schloss zu sichern, was bei einem Koffer definitiv problemlos möglich ist.