Tag der Küche

Küchentrend „Schwarz“ - Edel und modern

Dunkle Küchenfronten sind auf dem Vormarsch

Die schwarzen Fronten verleihen der Landhausküche eine frische und moderne Optik. Foto: HLC/KüchenTreff

HLC. Schwarz oder Anthrazit sind das „neue Weiß“ in der Küche. Dunkle Fronten, schwarze Armaturen, Spülen, Arbeitsplatten und Griffe, ja, selbst schwarze, graue oder anthrazitfarbene Dunsthauben, Kochfelder und Backöfen sind der Trend schlechthin. Kein Wunder, diese Töne setzen edle, elegante Akzente und verleihen der Küche ein modernes, stylisches Aussehen. Dabei lassen sich dunkle Küchen gut mit Holzfronten oder hellen Holzmöbeln kombinieren. Insbesondere sichtbar gemaserte und lebendige Holzfronten sorgen in der ansonsten gedeckt gehaltenen Küche für einen angenehm wohnlichen und leuchtenden Kontrast. Aber auch Materialien wie Marmor und Terrazzo-Akzente in Bronze oder Kupfer bringen – zusammen mit schlichten und nostalgisch anmutenden Landhausküchen – jede Menge Gemütlichkeit in die Küche. Eine schöne Verbindung von Hell und Dunkel, von Wohnlichkeit und Moderne, erreicht man auch mit Holzfronten, die auf dunkle, natürliche Materialien wie Granit, Marmor, Beton oder Edelstahl treffen. Damit nichts den Eindruck trübt, etwa weil ölige oder mit Mehl bestäubte Finger auf dunklen Arbeitsflächen lästige Spuren hinterlassen, haben die neuen Küchen meistens eine Anti-Fingerprint-Versiegelung. In so einem Ambiente kocht es sich gleich nochmal so gerne.